Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wer auf dem Spielplatz raucht, muss bald mindestens 100 Franken bezahlen (Bildmontage SRF)
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 18.10.2019.
abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
Inhalt

Rauchverbot in Dietikon Rauchen bei der Rutschbahn kann teuer werden

Dietikon will mit Bussen für saubere Spielplätze sorgen – als erste Zürcher Gemeinde.

Der Dietiker Stadtrat unterstützt eine entsprechende Forderung des Parlaments. Dass diese Idee in Dietikon ankomme, habe mit dem Littering-Problem der Stadt zu tun, sagt Michael Weber. Er leitet bei der Stadt Dietikon die Sicherheits- und Gesundheitsabteilung: «Viele Leute werfen ihre Zigarettenstummel auf den Boden, auch auf den Spielplätzen.»

Im dümmsten Fall schlucken Kinder die Zigarettenstummel sogar.
Autor: Michael WeberLeiter der Sicherheitsheitsabteilung der Stadt Dietikon

Auf dem Spielplatz könnten Kinde Zigarettenstummel in den Mund nehmen. «Im dümmsten Fall schlucken sie diese sogar», sagt Weber. Um die rechtlichen Grundlagen für ein Verbot zu schaffen, passt Dietikon seine Polizeiverordnung an. Wer trotzdem neben dem Sandkasten oder einer Rutschbahn raucht, muss mit einer Busse rechnen.

Andere Zürcher Gemeinden sind skeptisch

Die Idee eines Rauchverbots stammt von der Gemeinderätin Catalina Wolf-Miranda (Grüne). Der Vorschlag wurde anfangs Jahr ohne Gegenstimmen vom Parlament an den Stadtrat überwiesen. «Ich bin hocherfreut», so Catalina Wolf-Miranda über die Zustimmung der Regierung. Sie hoffe, andere Gemeinden folgten Dietikon mit einem Rauchverbot.

Wir wollen keine Hetze auf Raucher.
Autor: René HuberStadtpräsident Kloten

In Kloten erteilten die bürgerlichen Parteien einer ähnlichen Vorlage aber kürzlich eine Absage. SVP-Stadtpräsident René Huber begrüsst diesen Entscheid: «Wir wollen keine Hetze auf Raucher.» Auf Klotener Spielplätzen würden bereits Infotafeln signalisieren, dass Rauchen nicht erlaubt sei. Kontrollen und Bussen wie in Dietikon seien nicht nötig.

Dietikon rechnet damit, die Polizeiverordnung bis nächsten Sommer angepasst zu haben. Wie hoch die Bussen sind, ist noch nicht geklärt, sie werden aber mindestens 100 Franken betragen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Matter  (Andreas Matter)
    Wenn ich das das richtig verstehe, so ist Rauchen auf den Dietiker Spielplätzen nicht grundsätzlich verboten.. also wieviel neben dem Sandkasten - 50cm oder 1 Meter oder wieviel genau?? So ein Schwachsinn!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Wenn der Zigistummel kostet, dann müssen auch Getränkedosen, Petflaschen und Junkfood-Verpackungen kosten. Eine andere Lösung wäre - einen Abfalleimer hin stellen. Aber damit liesse sich dem Bürger nicht in's Portemonnaie recken, worum's in Wahrheit einzig und alleine geht. Schon wieder…. ;-))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Was noch hinzu zu fügen ist, dass die lieben Frauen mit ihren Kinderwagen rauchend und dauernd am Handy herum hantieren sind und dadurch keine Zeit für ihre Kleinen haben. Diese Art ist für mich genau so schlimm, wie das Rauchen auf den Spielplätzen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen