Zum Inhalt springen

Header

Audio
Viel Verkehr durch Zürcher Dörfer: Gemeinden wünschen sich Tempo 30
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 03.02.2020.
abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Inhalt

Umstrittene Zürcher Pläne Martin Neukoms Tempo-30-Idee hat im Kantonsrat Chancen

Der Vorschlag des grünen Zürcher Baudirektors Martin Neukom, Tempo 30 punktuell auch auf Kantonsstrassen einzuführen, löst bei den Mitgliedern des Kantonsrats verschiedene Reaktionen aus. Bei den Vertretern der Grünen findet Neukoms Idee logischerweise Anklang. Aber auch bürgerliche Vertreter stehen der Sache positiv gegenüber.

Zum Beispiel Jörg Kündig, freisinniger Gemeindepräsident von Gossau und Präsident des Zürcher Gemeindepräsidentenverbands. «Wir haben verschiedene Gemeinden, durch deren Zentren eigentliche Schnellstrassen führen. Das Bestreben ist da, solche Zentren aufzuwertem. Deshalb ist eine solche Idee bei den Gemeinden längst Gegenwart.»

Die Idee ist bei den Gemeinden längst Gegenwart.
Autor: Jörg KündigKantonsrat FDP

Laut Kündig ist Tempo 30 die bessere Lösung als Umfahrungen, denn diese seien sehr schwer zu realisieren, da man zusätzliches Land benötige. SVP-Kantonsrat Christian Lucek widerspricht: «Kantonsstrassen haben ein ganz klares Leistungsziel. Der Verkehr soll hier flüssig und zügig durchkommen.» Die SVP wehre sich deshalb vehement gegen Tempo 30-Zonen.

Kantonsstrassen haben ein ganz klares Leistungsziel.
Autor: Christian LucekKantonsrat SVP

Dennoch hat Martin Neukoms Idee im Parlament gute Chancen, wenn sie als Vorlage in den Rat kommt. Denn mit den Stimmen von SP, Grünen, GLP, EVP und AL könnte das Geschäft durchkommen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Zürich SchaffhausenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen