Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ilanz schickt alpine Solarprojekte bachab
Aus Regionaljournal Graubünden vom 26.11.2023. Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 2 Sekunden.
Inhalt

Abstimmungen Kanton Graubünden Resultate aus Bündner Gemeinden von A-Z

In Ilanz geht es unter anderem um ein alpines Solarprojekt. Die Übersicht zu kommunalen Abstimmungen in Graubünden.

Arosa

Ein Gesamtkredit über 21.5 Millionen Franken (Eigenmittel 4.5 Mio.) hätte es werden sollen. Es ging um ein Projekt, bei welchem Erstwohnraum hätte geschaffen werden sollen. Doch das Stimmvolk lehnte ab: 545 Berechtigte sagten Nein, 463 sagten Ja.

Chur

Die Verfassung wird teilrevidiert, 81.6 Prozent sagen Ja dazu. Damit wird es im Stadtparlament möglich, dass Stellvertretende bei Abwesenheiten Einsitz nehmen können. Fehlt jemand an einer Sitzung, soll daran teilnehmen, wer bei den letzten Wahlen auf der entsprechenden Liste am nächst meisten Stimmen erhalten hat. Bislang ist es so, dass der Stuhl im Parlament einfach leer blieb.

Flims

In vielen Bündner Tourismusorten ist es für Einheimische schwierig, eine Wohnung zu finden. Die Gemeinde Flims gibt diesem Problem jetzt Gegensteuer: Wird ein älteres Haus abgebrochen und neu auf- oder umgebaut, muss die Hälfte der Fläche als Erstwohnungen zur Verfügung stehen. Die Bevölkerung befürwortete diese Teilrevision der Ortsplanung mit 540:191 Stimmen.

Ilanz

Die Stimmbevölkerung von Ilanz/Glion sagt deutlich Nein zu den Plänen der Axpo für zwei grosse alpine Solaranlagen. Die Vorhaben für Photovoltaikanlagen auf den Alpen Schnaus und Rueun werden nicht weiter verfolgt.

Regionaljournal Graubünden, 26.11.2023, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel