Zum Inhalt springen

Abstimmungen Montana Gemeinsame Zukunft für Gemeinden rund um Montana?

Die Dörfer auf dem Haut-Plateau wollen fusionieren. Die neue Gemeinde soll Crans-Montana heissen. Die Einwohner der vier Gemeinden entscheiden am 14. Juni darüber.

Strassenschilder
Legende: Die Gemeindebehörden sind sich schon einig. Nun muss nur noch das Stimmvolk überzeugt werden. Keystone/Archiv

Die Gemeindepräsidenten von Chermignon, Montana, Randogne und Mollens haben den Fusionsvertrag bereits für gültig erklärt. Der soll der Bevölkerung dann im Herbst vorgelegt werden. Im Juni müssen die Einwohnerinnen und Einwohner erst der Fusion zustimmen.

Die neue Gemeinde mit dem Namen Crans-Montana soll von einem Präsidenten im 100-Prozent-Pensum geleitet werden. Die Zahl der Gemeinderäte soll auf 11 Leute festgelegt werden.

Der Ausgang der Fusionsabstimmung ist schwer vorherzusagen. Für die Gemeindebehörden der vier Dörfer auf dem Haut-Plateau führt allerdings kein Weg an einer gemeinsamen Zukunft vorbei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.