Zum Inhalt springen

Header

Video
Maurer: «gewisses Unbehagen» beim Volk
Aus News-Clip vom 22.09.2013.
abspielen. Laufzeit 57 Sekunden.
Inhalt

Abstimmungen TI Für Maurer ist das Ja zum Burka-Verbot keine Überraschung

Ueli Maurer führt das Tessiner Ja zu einem Burka-Verbot auf ein «gewisses Unbehagen» in der Bevölkerung zurück. Nun müssten Bund und Kantone die Integration der Ausländer forcieren.

«Das Resultat ist ja nicht wirklich überraschend, wenn man die Diskussion vorher verfolgt hat», entgegnete der Bundesrat auf die Bitte um einen Kommentar an der Medienkonferenz in Bern. «Das Resultat bringt wohl ein gewisses Unbehagen zum Ausdruck.» Das habe man ja schon bei der Abstimmung über das Minarett-Verbot beobachten können.

Laut dem Bundespräsidenten stellt sich nun die Frage, wie der Bund gemeinsam mit den Kantonen die Integration der Ausländer forcieren kann. Ziel sei, Ressentiments künftig vorzubeugen. Das Resultat sei aber zur Kenntnis zu nehmen. Nun sei es am Kanton Tessin, das Burka-Verbot umzusetzen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger , Orpund
    Jetzt verlangt sogar BR Ueli Maurer (von der SVP), dass der Bund mit den Kantonen die Integration der Ausländer forcieren soll! Solange erzkonservative Religionsfanatiker(innen) aus völlig anderen Kulturen und Religionen ständig nur fordern, sich nie an unsere Kultur, Rechte und Pflichten halten wollen und jegliche Integration ablehnen, werden solche Abstimmungen immer deutlicher ausfallen! Die classe politique und deren Wasserträger, müssen sich endlich aus ihrer völligen Einseitigkeit lösen!
    1. Antwort von Rudi J Hardy , Coolangatta
      Wunderbar ausgedrueckt, Herr Bolliger. Man koennte es nicht besser sagen. Hoffentlich hoeren die Politiker mal zu!
  • Kommentar von Margrit Holzhammer , 8903 Birmensdorf
    Nun müssten Bund und Kantone die Integration der Ausländer forcieren.... So tönt es immer. WIR Schweizer müssen, die Ausländer dürfen sich passiv bedienen lassen. So geht das nicht mehr weiter!!!
  • Kommentar von M. Kohler , Thurgau
    Ich will das auch haben!