Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Mietkaution gehört auf ein Sperrkonto
Aus Espresso vom 13.12.2019.
abspielen. Laufzeit 05:52 Minuten.
Inhalt

Augen auf beim Mietrecht Mietkaution gehört auf ein Sperrkonto

Ein Mieter stellt fest, dass seine Mietkaution auf einem Privatkonto gelandet ist. Das widerspricht dem Mietrecht.

Beim SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» meldet sich der Chef eines Küchenangestellten: «Mein Mitarbeiter wartet seit Monaten darauf, dass ihm die Mietkaution zurückerstattet wird.» Die alte Wohnung sei längst abgegeben, das Abnahmeprotokoll ohne Mängel. Beim Durchschauen der Unterlagen habe er entdeckt, dass die Mietkaution seines Angestellten auf einem Privatkonto gelandet ist und nicht auf einem Sperrkonto. Er habe den Verdacht, dass der Vermieter darauf spekuliere, dass sich der Mann nicht wehre und schliesslich auf das Geld verzichte.

Zig Telefonate und nichts ist passiert

Weil sein Mitarbeiter schlecht Deutsch spreche, habe er die Korrespondenz mit dem Vermieter übernommen, berichtet der engagierte Chef gegenüber «Espresso». «Der Vermieter hat mir am Telefon versichert, es sei ein Fehler im Büro passiert und das Geld würde bald überwiesen.» Passiert ist genau nichts. Schliesslich schaltet sich «Espresso» ein und hat ein paar Fragen an den Vermieter: Warum lässt die Rückzahlung der Mietkaution so lange auf sich warten? Und vor allem: Weshalb liegen die 2500 Franken auf einem Privatkonto, dessen Inhaberin denselben Nachnamen trägt wie der Vermieter? Antworten gibt es keine.

Geld ist da, Fragezeichen bleiben

Immerhin geht es nach der Anfrage von «Espresso» ruckzuck, und der Mieter erhält sein Geld, inklusive Zinsen. So weit, so gut. Was dieser Vermieter allerdings geboten hat, ist gesetzeswidrig. «Passiert aber leider immer wieder», bestätigt Walter Angst vom Mieterverband Zürich. Gerade bei einem angespannten Wohnungsmarkt sind die Leute bereit, sich auf Bedingungen eines Vermieters einzulassen. Leider, denn vor der Schlichtungsbehörde hätten solche Vermieter ganz schlechte Karten.

Im Konkursfall ist auch die Mietkaution weg

Und der Fachmann vom Mieterverband rät allen Mieterinnen und Mietern eindringlich, sich zu wehren: «Bei einem Konkursfall des Vermieters ist das Geld selbstverständlich verloren, wenn es auf dessen Privatkonto liegt.» Anders bei einem Sperrkonto, auf welches der Vermieter nicht direkten Zugriff hat.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.