Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Augenzeuge rettet Leben 52 Personen wegen Brands in Yverdon-les-Bains evakuiert

  • Über 50 Personen mussten in der Nacht wegen eines Hausbrands in Yverdon-les-Bains (VD) evakuiert werden.
  • Verletzt wurde niemand, weil ein Zeuge um vier Uhr morgens Alarm schlug.
  • Die Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft Waadt untersuchen wegen möglicher Brandstiftung.

In der Nacht auf Sonntag sind 52 Personen und mehrere Haustiere wegen eines Brandes in Yverdon-les-Bains (VD) evakuiert worden. Die Bewohner und Bewohnerinnen eines Gebäudes und zweier Nachbargebäude mussten aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen, wie die Kantonspolizei Waadt mitteilte.

Feuerwehrmänner auf einer Leiter und beim Löschen.
Legende: Die regionale Feuerwehr konnte den Brand eindämmen. Kantonspolizei Waadt

Ernsthaft verletzt wurde beim Brand niemand. Neun Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftungen wurden vor Ort von Sanitätskräften untersucht.

Betreute Wohnungen

Mithilfe von neun Patrouillen der Kantonspolizei und der Gendarmerie konnten die Bewohner der betroffenen Gebäude nach draussen begleitet werden. Der Einsatz sei besonders heikel gewesen, weil es sich bei den meisten Wohnungen um betreute Unterkünfte gehandelt habe, die von Menschen mit eingeschränkter Mobilität bewohnt werden, hiess es von der Polizei. 

Dass niemand verletzt wurde, ist dem schnellen Handeln eines Zeugen zu verdanken. Kurz nach vier Uhr morgens hat dieser den Polizeinotruf informiert, dass es im Erdgeschoss eines Gebäudes brannte. 26 Feuerwehrleute konnten den Brand im Erdgeschoss eindämmen. Das Feuer hatte sich bereits über die Fassade auf die oberen Stockwerke ausgebreitet.

Feuer im Erdgeschoss und dicke Rauchwolken steigen auf.
Legende: Der Brand war im Erdgeschoss ausgebrochen und breitete sich über die Fassade auf die oberen Stockwerke aus. Kantonspolizei Waadt

Die meisten Bewohner und Bewohnerinnen konnten laut der Mitteilung am Morgen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. Die diensthabende Staatsanwältin hat eine kriminaltechnische Untersuchung der Sicherheitspolizei übertragen.

Video
Aus dem Archiv: Schwerer Sturm in La Chaux-de-Fonds
Aus Tagesschau vom 24.07.2023.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 19 Sekunden.

SRF 4 News, 25.02.2024, 16:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel