Banküberfall in Recherswil: Täter auf der Flucht

In Recherswil (SO) haben mehrere bewaffnete Täter die Raiffeisenbank überfallen. Laut Polizei sind Schüsse gefallen, Personen wurden dadurch aber nicht verletzt. Ein mutmasslicher Täter konnte im Anschluss an den Überfall von Passanten festgehalten werden. Die anderen sind auf der Flucht.

Video «Banküberfall in Recherswil» abspielen

Banküberfall in Recherswil

0:21 min, vom 15.11.2014

Im Recherswil (SO) haben mehrere Täter die Raiffeisenbank überfallen. Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei fuhren sie kurz nach neun Uhr mit einem blauen Kleinwagen vor die Bank. Zwei maskierte und bewaffnete Unbekannte betraten darauf das Gebäude und gaben mehrere Schüsse ab. Im Schalterraum befanden sich mehrere Kunden und Angestellte. Verletzt wurde aber niemand.

Darauf flohen die französischsprachigen Räuber offenbar zu Fuss mit einer Beute von mehreren Tausend Franken. Einer der mutmasslichen Täter wurde in der Nähe der Raiffeisenbank von Passanten gestellt und der Polizei übergeben. Er befindet sich derzeit in Haft. Noch ist unklar, ob zwei oder mehr Täter am Überfall beteiligt waren. Die Polizei sucht Zeugen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Bankraub im Kanton Solothurn

    Aus Tagesschau vom 15.11.2014

    Im solothurnischen Recherswil haben mehrere bewaffnete Männer eine Filiale der Raiffeisenbank überfallen. Laut Polizei sollen beim Überfall auch Schüsse gefallen sein. Verletzt worden ist dabei aber niemand.