Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Schmelzwasser des Favergesees läuft aus abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Tagesschau Nacht vom 27.07.2018.
Inhalt

Berner Oberland Schmelzwasser des Favergesee läuft aus

  • «Der Gletschersee Faverges entleert sich», teilte die Gemeinde Lenk mit.
  • Die Überwachungsanlagen am Freitagmittag Alarm ausgelöst. Personen mussten evakuiert werden.
  • Gewässerräume und Brücken sollen gemieden und auf eine Fahrt an die Lenk verzichtet werden, erklärten die Behörden.

Das Schmelzwasser des Favergessee auf dem Plaine Morte-Gletscher im Berner Oberland ist am Auslaufen. Die Überwachungsanlagen lösten am Freitag gegen 13 Uhr Alarm aus, wie die Gemeinde Lenk mitteilte. Die Einsatzkräfte seien vor Ort.

«Der Gletschersee Faverges entleert sich», schrieb die Gemeinde. Trübbach und Simme hätten Hochwasser gebracht, das nach 17 Uhr sprunghaft anstieg.

Über 100 Menschen evakuiert

Die Zeitung «Berner Oberländer» berichtet, die Simme sei teilweise über die Ufer getreten. In der Folge hätten die Behörden 110 Personen von einem Campingplatz und einem Restaurant evakuiert und im Sportzentrum untergebracht.

Bewohner und Gäste werden aufgefordert, Gewässerräume und Brücken zu meiden – und nach Möglichkeit auf eine Fahrt an die Lenk zu verzichten. Die Einsatzkräfte sind vor Ort und beobachten die Lage laufend.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.