Zum Inhalt springen

Header

Laurent Kurth kratzt sich am Kopf. Er sieht ein bizeli verzweifelt aus.
Legende: Muss unangenehme Nachrichten überbringen: Der Neuenburger Finanzdirektor Laurent Kurth. Keystone
Inhalt

Budgetvoranschlag 2018 Neuenburg rechnet erneut mit Millionendefizit

  • Der Kanton Neuenburg sieht für das nächste Jahr ein Defizit von 66 Millionen Franken vor. Damit kann er die Kriterien der Schuldenbremse bereits zum zweiten Mal in Folge nicht erfüllen.
  • Die Ausgaben steigen im Voranschlag 2018 gegenüber dem Budget 2017 um drei Prozent auf 2,2 Milliarden Franken, während die Einnahmen mit 2,1 Milliarden Franken (+2,3 %) nicht Schritt halten können.
  • Die Kantonsregierung hatte bereits Anfang Jahr ein Sparprogramm durchgepaukt. Abstriche wurden dafür bei den Schulen und beim Staatspersonal gemacht, was zu Protesten führte.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tim Buesser  (TimBue)
    Wen wundert das mit Links-Grüner Parlaments- und Regierungsmehrheit. Das übliche "Wirtschaften" der Linken, Geld ausgeben. ohne das man es hat oder weiss woher es kommt.