Angriff in Istanbul Burkhalter drückt Betroffenheit aus

Grossaufnahme von Didier Burkhalter. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Aussenminister Didier Burkhalter kontaktierte nach dem Angriff seinen türkischen Amtskollegen. Reuters

Aussenminister Didier Burkhalter hat nach dem Angriff in Istanbul seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu seine Betroffenheit ausgedrückt.

Zudem laufen derzeit Abklärungen, ob Schweizerinnen und Schweizer von dem Angriff betroffen sind. Die Schweizer Vertretung in der Türkei stehe mit den lokalen Behörden in Kontakt, teilte ein Sprecher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten am frühen Morgen mit.

Nach offiziellen Angaben starben mindestens 39 Menschen, als mindestens ein Angreifer in einen grossen Nachtclub in Istanbul eindrang und in die Menge schoss. Unter ihnen sind mindestens laut dem türkischen Innenministerium mindestens 15 Ausländer. 69 Menschen wurden verletzt.