Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Defekte Notstrom-Anlagen AKW Beznau muss für ein paar Wochen vom Netz

  • Das Stromunternehmen Axpo hat am Mittwochmorgen beide Blöcke des Atomkraftwerks Beznau in Döttingen (AG) vom Netz genommen.
  • Grund sind laut Axpo nötige Arbeiten an Notstromdieseln.
  • Bei einer Überprüfung sei festgestellt worden, dass bei Schockabsorbern von zwei der sechs Notstromdiesel eine Montageabweichung vorliege.
  • Die Arbeiten würden voraussichtlich drei bis vier Wochen dauern, sagt die Axpo. In dieser Zeit ist das AKW Beznau nicht am Stromnetz.

Auch wenn die beiden betroffenen Diesel bei einem schwersten Erdbeben ausgefallen wären, wäre die Sicherheit des AKWs gewährleistet geblieben, heisst es in der Mitteilung weiter. Dies deshalb, weil die vier restlichen Notstromdiesel normal funktionieren würden.

Beim Herunterfahren des AKWs werde über dem Maschinenhaus, einem nicht-nuklearen Teil der Anlage, Wasserdampf sichtbar. Es bestehe dabei keine Gefahr für Mensch und Umwelt, schreibt die Axpo. Die Arbeiten stehen unter der Aufsicht des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI.

Video
Herausforderung für AKW Beznau: Revision in Corona-Zeiten
Aus Schweiz aktuell vom 28.04.2020.
abspielen

Regionaljournal Aargau Solothurn, 12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.