Zum Inhalt springen

Fremdsprachen-Debatte Diese Fremdsprachen lernen unsere Primarschüler

Sollen Schweizer Schüler auf Primarstufe eine oder zwei Fremdsprachen lernen? Diese Frage spaltet Lehrer und Kantone. Wir zeigen, in welchen Kantonen welche Sprachen gelernt werden.

7 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Helmut Meier (Helmi)
    Herr Niedermann: lesen Sie bitte noch einmal den Artikel genau durch, wo hat das Tessin Englisch und nicht alle Leute sind Sprachbegabt und lernen „3“ Fremdsprachen Problem los. Die Diskussion geht ja genau darum.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dominik Niedermann (d_lowman)
    Die Grafik zeigt noch schön, dass eben tatsächlich alle eine zweite Landessprache und Englisch lernen. Die ganze Diskussion um Landeszusammenhalt ist damit hinfällig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Helmut Meier (Helmi)
      Habe ich da in der Schule etwas verpasst? Herr Niedermann ist im Tessin die Muttersprache Englisch? erste Fremdsprache Deutsch, zweite Französisch...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Helmut Meier (Helmi)
    Wer kann nun mit wem in der Schweiz reden? Vieleicht sollte man sich überlegen, ob wir nicht alle als erste Fremdsprache Englisch lernen sollten. Zweite könnte so wie jetzt die erste Fremdsprache ist, sein. Hätte den Vorteil, das Englisch für alle im späteren Berufsleben noch von Nutzen ist und wir könnten uns alle miteinander verständigen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von robert mathis (veritas)
      Englisch auch für den Tessin und die Franz.Schweiz,dann könnten sich alle Schweizer gegenseitig verständlich machen.In den Oberstufen freie 3.Sprachwahl ich gelesen habe dass Spanisch auf dem Vormarsch sei was auch wählbar sein müsste.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Dominik Niedermann (d_lowman)
      Tatsächlich kann ja bereits jetzt jeder mit jedem reden. Es lernen ja bis zum Ende der Schulzeit alle Englisch. Ob sie das jetzt zuerst tun oder erst als zweites ist praktisch egal.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von robert mathis (veritas)
      D.Niedermann wo leben Sie ? In unserem Quartier sind sicher nicht Alle blöd,aber ich bin überzeugt die Wenigsten sprechen englisch.... Fahre ich ins Tessin brauche italienisch,fahre ich ins Welschland brauche ich französisch,das ist meine Erfahrung.Das könnte man der Jugend ersparen,wenn man sich in der Schule auf englisch konzentrieren würde.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen