Zum Inhalt springen

Header

Video
Final Eidgenössisches Schützenfest
Aus Tagesschau vom 11.07.2021.
abspielen
Inhalt

Eidgenössisches Schützenfest 32'000 haben geschossen: Dezentral, aber erfolgreich

Abschluss in Emmen – der Walliser Berufsschullehrer Frédéric Grand ist der neue Schützenkönig.

Konzentrieren und möglichst genau ins Schwarze treffen. Das versuchten in den letzten vier Wochen insgesamt 32'000 Schützinnen und Schützen am «Eidgenössischen». In sechs Disziplinen, darunter auch Pistolenschiessen, wurden die besten ermittelt.

Populärste Disziplin ist aber die 300 Meter liegend mit dem Sturmgewehr – insgesamt 15'000 schossen in dieser Kategorie. Übrig blieb nach dem heutigen Finale nur einer: Frédéric Grand, 52-jährig und der neue Schützenkönig aus dem Kanton Wallis. «Es ist ein wunderschöner Tag für mich. Für mich, meine Familie und meine Freunde. Es ist wirklich wie ein Traum.»

Legende: Frédéric Grand, der neue Schützenkönig ist Berufsschullehrer und aus dem Kanton Wallis. Keystone

Es sei erfreulich, wie gut die Schützinnen und Schützen gewesen seien, sagt der Geschäftsführer des Eidgenössischen Schützenfests, Philipp Bühler. Dies sei nicht selbstverständlich: «Während der Corona-Zeit waren die Trainings eingeschränkt oder konnten gar nicht durchgeführt werden.»

«Die Schützenfamilie hat standgehalten»

Corona war auch der Grund, weshalb das Fest ein Jahr später als geplant und nicht wie sonst an einem Ort, sondern dezentral durchgeführt wurde. Die Schützinnen und Schützen habe dies zum Glück nicht abgeschreckt, sagt Bühler. Mit den 32'000 Teilnehmenden seien seine Erwartungen übertroffen worden. «Unsere Schützenfamilie hat standgehalten», bilanziert er.

Was ihn besonders freut: Die vielen jungen und ambitionierten Schützinnen und Schützen, die am Eidgenössischen Schützenfest mitmachten. «Das ist Aufbruchsstimmung und zeigt: Wir sind auf dem richtigen Weg.»

Audio
So bilanziert der Geschäftsführer das besondere Schützenfest
05:09 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 09.07.2021.
abspielen. Laufzeit 05:09 Minuten.

Regionaljournal Zentralschweiz, 09.07.2021, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.