Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Erdbeben-Epizentrum bei Elm In Glarus bebt erneut die Erde

  • Im Kanton Glarus hat in der Nacht auf heute erneut die Erde gebebt – wie bereits am Sonntag und in der Nacht auf Dienstag.
  • Die Stärke des Bebens wurde vom Erdbebendienst der ETH Zürich diesmal mit einer Magnitude von etwa 2.7 registriert.
  • Das Epizentrum befand sich bei Elm, wie der Erdbebendienst auf seiner Internetseite bekannt gab.
Audio
Aus dem Archiv: Stärkeres Erdbeben bei Elm
05:00 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 26.10.2020.
abspielen. Laufzeit 05:00 Minuten.

Das Beben habe sich gegen 1.56 Uhr ereignet. Schäden seien bei einem Erdbeben dieser Stärke aber keine zu erwarten, hiess es weiter. Die Bewegungen der Erde seien allerdings durchaus deutlich spürbar gewesen.

Das stärkste Beben der vergangenen Tage war gemäss dem Erdbebendienst der ETH Zürich am Sonntagabend um 20.35 Uhr mit einer Magnitude von etwa 4.4 registriert worden. Erdbeben dieser Stärke sind in der Schweiz eher selten.

SRF 4 News, 28.10.2020; 7:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.