Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Immer mehr Menschen in der Schweiz abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
02:52 min, aus Rendez-vous vom 09.04.2019.
Inhalt

Europäische Spitzenposition Die Schweiz wächst langsamer, aber stetig

  • 8'542'000 Menschen lebten 2018 in der Schweiz. Das ist eine Zunahme von 58'200 im Vergleich zum Vorjahr.
  • Die Schweiz steht mit dieser Wachstumsrate im europäischen Vergleich auf den vorderen Rängen, sogar noch vor Deutschland.
  • Die 10-Millionen-Grenze könnte gemäss neusten Prognosen bereits im Jahr 2039 erreicht werden.

8'542'000 Menschen lebten 2018 in der Schweiz. Die Zunahme gegenüber dem Vorjahr entspricht ungefähr der Einwohnerzahl der Stadt Biel. Das ist deutlich weniger als in den letzten Jahren. Fabienne Rausa vom Bundesamt für Statistik BFS begründet dies so: «Die Einwanderung hat mit 0.4 Prozent nur leicht zugenommen, die Auswanderung lag bei 0.9 Prozent.»

Leute auf Strasse.
Legende: Die Zahl der Rentner entspricht in der Schweiz mittlerweile schon fast jener der bis 19-Jährigen. Keystone

Ebenfalls zum verlangsamten Bevölkerungswachstum beigetragen hat der Rückgang beim Geburtenüberschuss. Es fällt denn auch auf, dass die Schweizer Bevölkerung immer älter wird. Die Zahl der Rentner entspricht mittlerweile schon fast jener der bis 19-Jährigen. Und schon in drei Jahren werde es mehr Pensionierte als Junge geben. «Die aktuelle Geburtenhäufigkeit ist zu tief. Jede Generation von Kindern ist kleiner als die Elterngeneration und das führt somit zur Alterung der Bevölkerung», so Rausa.

Grösseres Wachstum als in Deutschland

In den letzten 20 Jahren ist die Schweiz um 1.4 Millionen Einwohner gewachsen, vor allem in den letzten 10 Jahren stieg die Bevölkerungszahl rasant an. Und auch wenn sich in den letzten zwei Jahren das Wachstum deutlich verlangsamt hat, so ist die Schweiz nach wie vor eines der Länder, das europaweit am schnellsten wächst.

Neben den Zwergstaaten Luxemburg und Island nimmt nur in Irland und Schweden die Bevölkerung noch stärker zu. Zum Vergleich: In Deutschland ist die Bevölkerung im letzten Jahr auch in absoluten Zahlen weniger stark als die Schweiz gewachsen – und Deutschland ist 10 Mal grösser.

Leute vor Zugeingang.
Legende: In 20 Jahren sollte in der Schweiz die 10-Millionen-Grenze erreicht sein. Keystone

Beim BFS geht man davon aus, dass die Schweiz weiter wachsen wird, und auch wieder stärker. Vielleicht schon im nächsten Jahr. Denn die wirtschaftliche Situation in den Nachbarländern habe sich in den letzten Monaten wieder verschlechtert, sagt Fabienne Rausa. «Bei dem momentanen Szenario sollte die 10 Millionen-Grenze im Jahr 2039 überschritten werden.» Allerdings sind das lediglich Prognosen. Es gibt Szenarien, die mit tieferen aber auch mit höheren Zahlen rechnen.

Entwicklung Schweizer Bevölkerung

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

65 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andi Solenthaler (Solifant)
    Bei all den Meinungen geht es wohl primär darum...was wir wollen. Wollen wir noch mehr Bevölkerung? Wollen wir, dass es noch enger wird? Wollen wir noch mehr Vorschriften? Die kommen nämlich mit der Zunahme der Bevölkerung. Wollen wir glauben, dass immer mehr auch immer besser heisst? Wollen wir glauben, dass ein System, welches vom Wachstum abhängig ist auch künftig noch funktionieren kann?Ich weiss was ich will.
    Wissen sie es auch?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Schneider (Alex Schneider)
    Bevölkerungswachstum Schweiz

    Wie kann das übermässige Bev.wachstum verträglich gestaltet werden? Verdichtetes Wohnen? Wer „im Grünen“ aufgewachsen ist, hat damit seine liebe Mühe. Viele Familien streben nach dem selbständigen „Wohnen im Grünen“. Verkehrskapazitäten erhöhen? Teuer und mit grossem Landverschleiss verbunden. Zudem tragen viele Verkehrsinvestitionen zur weiteren Zersiedelung des Landes bei. Nur durch eine Zuwanderungsbegrenzung kann die Lebensqualität erhalten werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hubert Glauser (Hubiswiss)
    Für eine Bevölkerung von 12 Mio hat es genug Platz in der Schweiz. Die Niederland hat 17 Mio und ist 5000 km2 kleiner.
    Durch die verdichte Bauweise in den Städten wird auch weniger Land überbaut. Diese Zeiten sind vorbei als jeder sein Einfamilienhaus auf der grünen Wiese mehr bauen konnte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Schmidlin (Queren life)
      Lieber Herr Glauser, besuchen Sie mal die Schweiz. Sie werden dann bald mal sehen, warum sie mit der Niederlande nicht zu vergleichen ist. (1/3 der Fläche der Schweiz ist bewohnbar)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von robert mathis (veritas)
      H.Glauser bitte nicht Äpfel mit Birnrn vergleichen die Grösse ist unwichtig aber die Nutzfläche die Schweiz hat viele Berge im Gegensatz zum ebenen Holland darum passt Ihr Vergleich nicht.... zudem sind wir für die Lebensqualität in der Schweiz zuständig und die Holländer für ihr Land.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen