Zum Inhalt springen

Header

Video
Felssturz in Felsberg
Aus News-Clip vom 11.02.2021.
abspielen
Inhalt

Felssturz in Felsberg Gesteinsbrocken donnern bei Bündner Gemeinde ins Tal

  • In der Bündner Gemeinde Felsberg hat sich am Donnerstagmorgen ein Felssturz ereignet.
  • Die Steine vom Calanda-Massiv gingen ausserhalb des bewohnten Gebietes nieder, ein Splitter beschädigte jedoch eine Hausfassade.
  • Verletzt wurde niemand. Die Gemeinde evakuierte jedoch vorsorglich mehrere Anwohner.

Der Felssturz ging kurz nach 8 Uhr nieder, wie beim Bündner Amt für Wald und Naturgefahren zu erfahren war.

Drei Häuser evakuiert

Die Gemeinde Felsberg teilt mit, es seien vorsorglich drei Häuser evakuiert worden. Anwohnerinnen und Anwohner im Gebiet des Felssturzes sind aufgefordert, sich nicht im Freien aufzuhalten. Der Gemeindeführungsstab wurde einberufen. Das Gebiet ist von der Feuerwehr grossräumig abgesperrt. Die Gemeinde lehne jede Haftung ab, sollten die Absperrungen missachtet werden, heisst es.

Einsatzkräfte begutachten das Felssturzgebiet bei Felsberg.
Legende: Einsatzkräfte begutachten das Felssturzgebiet bei Felsberg. Keystone

Zunächst konnte nicht beurteilt werden, ob eine Gefahr von weiteren Felsstürzen besteht. Bei Felsstürzen sei vor allem die Gefahr von Flugsteinen gross, schreibt die Gemeinde. Deshalb sei genügend Abstand vom Sturzgebiet einzuhalten.

Kampf gegen Naturgewalten

Felsberg hatte über Jahrhunderte immer wieder gegen Naturkatastrophen zu kämpfen. Die Hochwasser des Rheins, Bergstürze und Feuersbrünste richteten oft grosse Schäden an.

Die Felsstürze vom Calanda, namentlich derjenige vom 3./4. September 1843, waren für die Gründung des Neudorfes ausschlaggebend. Unter grossem Krachen stürzten in jener Nacht hausgrosse Felsblöcke in die Tiefe und bedrohten das Dorf, ohne jedoch nennenswerten Schaden anzurichten.

SRF 4 News, 11.02.2021, 16.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bernhard Bizer  (Avidya)
    Ein Naturschauspiel - wenn man nicht unmittelbar betroffen ist und Mensch und Tier verschont bleiben!
  • Kommentar von Norbert Zeiner  (ZeN)
    Die Natur tut dem Namen Gemeinde Felsberg Ehre. Das schon seit 1200 Jahren, hat also schon mindestens zwei Klimawandelzyklen in der Geschichte überdauert.