Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Fête des Vignerons in Vevey beginnt abspielen. Laufzeit 02:56 Minuten.
Aus Tagesschau vom 18.07.2019.
Inhalt

Fête des Vignerons in Vevey Wenn sogar der Sicherheitschef von Gigantismus spricht

Die Tradition des Weinbaus am Genfersee wird geehrt. Es ist das erste Fest seit 1999 – und das grösste seit jeher.

Nun ist es soweit: Die Fête des Vignerons in Vevey geht los. Auf diesen Moment fiebert eine ganze Stadt, ja eine ganze Region seit Monaten hin. Das Fest feiert während gut drei Wochen die Tradition des Weinbaus am Genfersee und findet nur alle 20 bis 25 Jahre statt. Gross ist die Vorfreude, aber auch die Nervosität.

Zahlen zum Fest

Herzstück des Winzerfests sind die Aufführungen in der Arena auf dem Marktplatz. Rund 6000 Laiendarstellerinnen und -darsteller führen ein multimediales Spektakel auf. Es ist eine Mischung zwischen Theater und Musical.

Seit Monaten opfern sie für die Proben ihre Freizeit. Mit Freude würden sie für dieses Fest alles geben, sagt eine von ihnen, Mireille. Sie spielt in einem farbigen Kostüm eine Waadtländer Bäuerin, die in den Reben arbeitet. Es erfülle sie mit Stolz die Stadt und die Region zu repräsentieren, sagt sie.

Regie führt der Tessiner Daniele Finzi Pasca, der auch schon für Schlussfeiern von Olympischen Spielen verantwortlich war. Er will die Leute mitreissen, berühren, überraschen.

Die Arena

Es wird eine Show mit modernsten Licht- und Tontechnologien in einer gigantischen Arena mit 20’000 Plätzen. Das Budget ist entsprechend gross, es beträgt rund 100 Millionen Franken. Bei den Veranstaltern macht sich eine gewisse Nervosität breit, denn noch sind erst rund 80 Prozent aller Tickets verkauft. Direktor Frédéric Hohl betont, sie seien darauf vorbereitet, dass in der heutigen Zeit die Tickets erst im letzten Moment gekauft würden.

Sicherheitschef spricht von Gigantismus

Kritische Stimmen fragen sich jedoch, ob dieses Mal das Mass nicht überschritten worden sei. Zu diesen gehört auch Sicherheitschef Denis Froidevaux. Er ist zwar zuversichtlich, die logistischen und sicherheitstechnischen Herausforderungen auch bei dieser Grösse zu meistern. Er spricht aber von Gigantismus und zweifelt, ob es jemals ein noch grösseres Winzerfest geben werde.

Zahlen zum Wein

Soweit denken die Mitwirkenden noch nicht. Wie Mireille freuen sie sich, dass es nun endlich los geht. Die erste Aufführung ist speziell: Traditionell wird der beste Weinbauer der Region zum König des Fests gekrönt. Gemunkelt wird, es sei dieses Jahr zum ersten Mal eine Königin.

Legende: Video Finzi Pasca ist «Monsieur Spéctacle» am grössten Winzerfest abspielen. Laufzeit 05:37 Minuten.
Aus 10vor10 vom 17.07.2019.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.