Zum Inhalt springen

Header

Video
Mittagsausgabe
Aus Meteo vom 06.05.2022.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 1 Sekunde.
Inhalt

Frühsommer in Anmarsch Kommt jetzt der Sommer, Jürg Zogg?

Derzeit sind die Temperaturen in der Schweiz bei 15 Grad ziemlich bescheiden. Bald aber heisst es: rein in die Badehosen! Nächste Woche bringen hohe Temperaturen einen sommerlichen Vorgeschmack und locken gar auf einen Sprung ins kalte Nass. SRF-Meteo-Meteorologe Jürg Zogg liefert Antworten zu den sommerlichen Prognosen.

Jürg Zogg

Jürg Zogg

Meteorologe SRF

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen

Jürg Zogg ist seit April 2004 als Meteorologe bei SRF Meteo tätig. Das Geographiestudium an der Universität Zürich schloss er mit Vertiefung in Klimatologie und Atmosphärenphysik ab. Danach arbeitete er knapp fünf Jahre für den Wetterdienst Meteomedia im Appenzellerland.

SRF News: Mit Blick aus dem Fenster kaum zu glauben: Nächste Woche steigen die Temperaturen bis zu 29 Grad – kommt jetzt der Sommer?

Jürg Zogg: Ein Vorgeschmack auf den Sommer ist es auf jeden Fall! Die Sommermarke von 25 Grad wird bereits am kommenden Dienstag verbreitet erreicht oder gar überschritten. Am Mittwoch und Donnerstag wird es noch wärmer mit Temperaturen von 26 bis knapp 30 Grad – die ganz hohen Temperaturen gibts wohl am ehesten im Rhonetal im Wallis.

Zieht sich das Badi-Wetter über die ganze Schweiz?

Ja, so warm wird es beidseits der Alpen – zumindest in tieferen Lagen im Flachland. Der sonnigste Tag dieser vorsommerlichen Phase ist wahrscheinlich der Mittwoch. Am Dienstag könnte es noch ein paar ausgedehnte Wolkenfelder haben – der Himmel wird sich milchig zeigen. Auch am Donnerstag gibt es im Laufe des Tages ein paar Quellwolken, welche in den Bergen lokale Regengüsse bringen könnten. Gegen das Wochenende gibt es dann generell mehr Wolken und es wird etwas gewitterhaft.

Wetter Trend von nächster Woche
Legende: Sommerliche Wetteraussichten für nächste Woche. SRF METEO

Also ab in die Badehosen: Lohnt sich ein Sprung ins Nass – wie sieht es bei den Wassertemperaturen aus?

Die Flüsse und Seen bringen dann schon noch eine richtige Abkühlung! Die grösseren Seen und Flüsse haben viele etwa 14 bis 15 Grad – die Aare in Bern beispielsweise hat aktuell erst 11 Grad. Auch wenn es mit den Wassertemperaturen in der nächsten Woche ein bis zwei Grad aufwärts geht, ist es den meisten vermutlich noch zu kalt. Die grossen Massen werden sich wohl eher noch in die geheizten Freibäder begeben.

Drei Knaben springen ins Wasser.
Legende: Wer sich nächste Woche schon ins Wasser wagt, erhält definitiv eine Abkühlung: Die Seen und Flüsse haben ungefähr 14 Grad. Keystone

Nur ein kurzer Sommer-Vorgeschmack? Wie lange hält das kommende Badi-Wetter an?

Vom Freitag auf den Samstag ist eine Störung möglich, welche verbreitet Regen bringt. Ab dann ist es nicht mehr ganz so warm: Es breitet sich allerdings am Wochenende vom 14. und 15. Mai schon das nächste Hoch bis zu uns aus. Mit der Bise in Begleitung wird es dann allerdings weniger warm und die Werte liegen eher bei 23 Grad.

Eigentlich sind zwischen dem 12. und 15. Mai die Eisheiligen: Ist es unüblich, dass nun Wärme statt Frost erwartet wird?

Auswertungen zeigen, dass die Eisheiligen in der Schweiz nicht mehr richtig zuschlagen. Generell kann es zwar im Mai immer wieder kühle Wetterphasen geben mit Bodenfrost – der Frost muss aber nicht zwingend während den Eisheiligen stattfinden.

Die Frostgefahr ist vor oder nach den Eisheiligen gleich gross wie während dieser Phase. Genauso gut kann es aber auch milde und warme Wetterphasen geben, das ist nicht aussergewöhnlich.

Keine Rekordwerte

Box aufklappen Box zuklappen

Im langjährigen Mittel gibt es im Mai auf der Alpennordseite drei bis fünf Sommertage – im Wallis und Tessin sogar bis zu sieben Sommertage. Ein Sommertag gilt ab Temperaturen von 25 Grad.

Am 12. Mai 1912 wurden an der Wetterstation Basel gar 32.8 Grad gemessen und im Jahr 2015 gab es ebenfalls fast 30 Grad. Die wärmeren Tage von nächster Woche sind also keine Rekordwerte.

Mit Blick auf den Sommer – können wir uns freuen, was sagen die Modelle?

Eine Sommerprognose ist zwar ein Blick in die Glaskugel, was sich aber sagen lässt: in nächster Zeit erwarten wir keinen Kälterückfall. Im Mai könnte es also auch in der zweiten Monatshälfte oft sonnig und warm weitergehen.

In nächster Zeit ist kein Kälterückfall in Sicht.
Autor: Jürg Zogg SRF-Meteo-Meteorologe

Für die fernere Zukunft gibt es zwar Trendberechnungen, beispielsweise vom europäischen Wetterdienst, welche auf einen warmen und eher trockenen Sommer verweisen. Diese Prognose ist allerdings mit Vorsicht zu geniessen.

SRF Meteo

Box aufklappen Box zuklappen

Alles zum aktuellen Wetter finden Sie bei SRF Meteo.

Das Gespräch führte Antonia Jochberg.

SRF Meteo, 06.05.2022, 12:55 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen