Zum Inhalt springen

Header

Video
Vier Wochen Vaterschaftsurlaub für Neuenburger Kantonsangestellte
Aus Tagesschau vom 27.01.2019.
abspielen
Inhalt

Gegen den Bundesrat Vier Wochen Vaterschaftsurlaub – bald Realität in Neuenburg

  • Der Kanton Neuenburg gewährt neu vier Wochen Vaterschaftsurlaub. Das hat das Kantonsparlament diese Woche entschieden.
  • Neuenburg ist Vorreiter – doch auch andere Kantone zeigen sich mittlerweile offen für mehr Vaterschaftsurlaub.

Er hatte Glück: Emmanuel Gehrig ist bei der Stadt Neuenburg angestellt, die bereits vier Wochen Vaterschaftsurlaub bezahlt. Mehr Zeit mit ihrem Neugeborenen erhalten nun neu auch Beamte und Lehrer des Kantons Neuenburg. «Der Arbeitgeber schenkt dem Angestellten damit keine Ferien, sondern er gibt ihm Zeit und anerkennt die wichtige Rolle des Vaters», sagt Gehrig.

Der Bundesrat ist dagegen

Doch nicht nur für öffentliche Angestellte, auch für alle anderen könnte es bald mehr Vaterschaftsurlaub geben. Vier Wochen für alle Väter fordert derzeit eine Volksinitiative. Der Bundesrat ist dagegen, schlägt aber zwei Wochen vor.

Damit findet er auch Unterstützung bei den kantonalen Sozialdirektoren: «Das ist ein wichtiger Beitrag, finde ich, zur Chancengerechtigkeit für Familien, aber auch zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie», sagt Martin Klöti, Präsident der kantonalen Sozialdirektorenkonferenz. «Und wenn wir zwei Wochen schweizweit erwarten, dann ist das ein Ausgleich auch in der Wirtschaft, es gibt auch dort sehr unterschiedliche Bedingungen.»

Grosszügigere Kantone

Mindestens zwei Wochen für alle frischgebackenen Väter – vorerst ist es noch nicht so weit. Die Kantone sind bei den eigenen Angestellten aber grosszügiger geworden. Inzwischen sind es nur noch wenige, die nur ein bis drei Tage Urlaub gewähren.

Die Mehrheit der Kantone geben ihren Angestellten fünf oder zehn Tage. Neuer Spitzenreiter mit 20 Tagen ist nun Neuenburg.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

78 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von A. Keller  (eyko)
    Der Kanton Neuenburg gewährt neu vier Wochen Vaterschaftsurlaub für Angestellte Beamte und Lehrer des Kantons. Meiner Meinung nach eine Zweiklassengesellschaft. Wenn schon sollten alle frischgebackenen Väter in den Genuss des Vaterschaftsurlaub kommen. Das wäre gerecht.Aber eben, dass ist der Kantönligeist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Steff Stemmer  (Steff)
      Da muss ich Ihnen Recht geben. Wenn schon sollte es mindestens für den ganzen Kanton gelten! Immerhin werden die Kosten sehr wahrscheinlich über die Staatsteuern gedeckt, was m.E. ok ist, aber allen im Kanton zugute kommen sollte. Gesammtschweizerisch müsste sich der Bund bewegen. Dies scheint eher unwahrscheinlich anhand der aktuellen politischen Zusammensetzung.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josephk Ernstk  (Joseph ernst)
    Vaterschaftsurlaub mag ja gut und recht sein, nur gibt es nicht wichtigere Ausgaben, vorallem in Kantonen die sich in einer schwierigen Finanzlage befinden ? Und die Frage stellt sich doch, haben frühere Generationen, die beileibe schwierige Zeiten hatten, ihre Kinder weniger gut betreut !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Steven Hill  (LevelsHint)
    Super! Guter Fortschritt in die richtige Richtung :) Bin ein bisschen deprimiert wegen der vielen negativen Kommentare hier auf dem SRF app. Verstehe nicht ganz, wie man gegen mehr Urlaub um sich um sein Kind kümmern zu können sein kann. Aber ich hoffe die Mehrheit stimmt mir zu, dass mehr Vaterschaftsurlaub eine super Sache ist :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Henriette Rub  (ehb)
      Einmal mehr verwöhnte Junge, die der älteren Generation kaum die Butter auf dem Brot gönnen, obwohl Diese ihre Kinder - EUCH - unter vielen Entbehrungen aufgezogen haben. Ich frage mivh doch, wer diesen Urlaub bezahlt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Tobias Meyer  (Kloober)
      Diesselben, die auch die AHV bezahlen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen