Zum Inhalt springen

Header

Video
Zugunfall bei Elgg
Aus Tagesschau vom 23.02.2021.
abspielen
Inhalt

Geleise wieder freigegeben Auto auf Bahngeleise bei Winterthur von zwei Zügen erfasst

  • Im Grossraum Winterthur zwischen Schottikon und Elgg ist es am späten Montagabend zu einem Unfall zwischen einem Auto und zwei Zügen gekommen.
  • Die 41-jährige Autolenkerin ist dabei schwer verletzt worden.
  • Die Passagiere der beiden Züge blieben unversehrt und wurden in Sicherheit gebracht.
  • Am Dienstag um 14:30 Uhr konnten beide Gleise auf der Strecke zwischen Zürich Hauptbahnhof und St. Gallen wieder freigegeben werden. Einzelne Züge fielen aber noch aus.

Zwischen Schottikon und Elgg östlich von Winterthur ist am Montagabend gegen 22:30 Uhr eine Automobilistin auf die Bahngleise der SBB geraten. Laut Ralph Hirt, Sprecher der Kantonspolizei Zürich, ist die Frau mit ihrem Fahrzeug auf dem Bahntrassee zwischen zwei Züge der SBB geraten, die in entgegen gesetzter Richtung unterwegs waren. Das Auto wurde dabei komplett zerstört.

Video
Ralph Hirt: «Die Feuerwehr musste das Auto erst zerlegen»
Aus News-Clip vom 23.02.2021.
abspielen

Zwischen den beiden Zügen ist nur rund 80 Zentimeter Platz. Das Auto wurde eingeklemmt und zerstört. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Frau aus dem Wagen bergen. Sie wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Über ihren Zustand konnte die Polizei am Dienstagnachmittag nichts sagen.

Rund 80 Zugpassagiere, die unverletzt blieben, wurden evakuiert. Sie wurden mit Bussen weiterbefördert. Auch die beiden Lokführer blieben unverletzt.

Grosseinsatz auf den Gleisen

Von der Kollision betroffen waren ein Interregio aus St. Gallen und ein Intercity aus Zürich. Ein Wagen sprang dabei aus den Gleisen. Die Kollision führte zu erheblichen Schäden an Zügen und Fahrbahn. Rund 120 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Zahlreiche Rettungskräfte neben einem Zug
Legende: SRF/Beat Kälin

Noch in der Nacht haben Fachleute der SBB damit begonnen, die Züge wieder aufzugleisen und das Bahntrassee zu reparieren. Aufgrund der nötigen Arbeiten fielen im Fernverkehr die Züge zwischen Zürich und Wil aus. Auch der Güterverkehr wurde umgeleitet. Um 14.30 Uhr konnten beide Gleise wieder dem Verkehr übergeben werden, wie die SBB mitteilten. Einzelne Züge fallen aber noch aus.

Für die Abklärung der Unfallursache wurde die Untersuchungsstelle des Bundes (Sust) aufgeboten.

Grafik
Legende: SRF

SRF 4 News, 23.02.2021, 02:00 Uhr;;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Morello  (Andreas Morello)
    Ich wünsche der verletzten Autolenkerin gute Besserung und hoffe, die beiden Lokführer haben eine gute Unterstützung bekommen.