Zum Inhalt springen
Inhalt

Halbzeit der Legislatur Würden Sie nochmals gleich wählen?

Eine Frau wirft ihren Wahlzettel in eine Urne.
Legende: Keystone

Seit den letzten eidgenössischen Parlamentswahlen sind rund zwei Jahre vergangenen. Zeit, um eine Bilanz zu ziehen.

Wir möchten gerne wissen, wie zufrieden Sie mit Ihrem Wahlentscheid von damals sind und für welche Partei Sie sich heute entscheiden würden. Nehmen Sie deshalb jetzt an der Umfrage, Link öffnet in einem neuen Fenster teil. Sie nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch.

Die Ergebnisse der Umfrage werden in den kommenden zwei Wochen auf den Kanälen der SRG SSR publiziert. Die Teilnahme an der Befragung ist anonym. Ihre Antworten werden vertraulich behandelt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Frage: wer von den Steuern und damit Löhne von Bundesrat, ParlamentariernInnen, PolitikerInnnen, sämtlichen Angestellten im riesigen Verwaltungsapparat der Schweiz, zahlenden BürgernInnen, sollte einen dieser "Staatsangestellten" weiter beschäftigen wollen, wenn diese sich nicht um den klaren Auftrag - das essentielle und existenzielle Wohl der Bevölkerung kümmern - sondern Abzocke/Ausbeutung dieses Volkes und "Arbeitgebers" fördern und zulassen??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Zur Wahl von PolitikernInnnen/ParlamentariernInnen/Bundesrat/Bundesrätin, benötigt es Kenntnisse über deren Fähigkeiten und realen Eigenschaften für eine solche Position, da es um die Umsetzung zum essentiellen und existenziellen Wohl des Schweizer Volkes geht! Vetternwirtschaft, Lobbyismus, lukrative VR-Mandate - also "Eigeninteressen"- und Parteiinteressen- Verfolgung, sind dabei logischerweise kontraproduktiv! Nun ist die Frage nach Eignung und Wiederwahl dieser Leute, einfach zu beantworten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Oh - ich habe die Einladung zur Umfrage per E-Mail bekommen und an der Umfrage teilgenommen. Jetzt habe ich, "gwundrig" wie ich bin, hier die Umfrage angeklickt, festgestellt, dass es die gleiche ist ... aber nirgends wurde ich abgefangen mit einer Bemerkung wie "Sie haben schon an dieser Umfrage teilgenommen". Nein, ich hätte die Umfrage locker nochmals ausfüllen können! So kommt man natürlich nie zu einer korrekten statistischen Aussage... Hoffen wir, dass e-Voting besser durchdacht ist!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen