Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Hinterthurgau Wolf reisst Schaf in Nähe der Zürcher Grenze

  • In Fischingen im Hinterthurgau hat wahrscheinlich ein Wolf am Montag ein Schaf getötet.
  • Mitarbeiter der Jagd- und Fischereiverwaltung haben Proben für DNA-Analysen gesichert – vor wenigen Tagen wurde in der Region bereits ein Kalb gerissen.
Audio
Aus dem Archiv: Wolf reisst Reh und Schaf in Rossrüti
aus Regionaljournal Ostschweiz vom 03.02.2020.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 32 Sekunden.

Auch dort könne ein Wolf als Verursacher nicht ausgeschlossen werden, teilte die Thurgauer Jagd- und Fischereiverwaltung mit. Der Fall wird durch das Zentrum für Fisch- und Wildtiermedizin in Bern abgeklärt. Die Tierhalter im Thurgau wurden per SMS-Alarm vor dem Wolf gewarnt.

 

Die Rissspuren und die Pfotenabdrücke beim getöteten Schaf deuteten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Wolf hin, hiess es.

Vierter Wolf seit 2017

Es wäre das vierte Mal, dass im Kanton Thurgau ein Wolf nachgewiesen wird. Seit 2017 streiften zuvor drei Wölfe durch den Thurgau. Zwei von ihnen wanderten nach kurzer Zeit in andere Kantone weiter. Der dritte Wolf wurde 2020 erlegt, weil er schwer krank war. Angesichts der Entwicklung der Wolfspopulationen im Alpenraum müsse auch im Thurgau jederzeit wieder mit wandernden Wölfen gerechnet werden, schreibt der Kanton.

SRF4 News, 02.05.2022, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen