Zum Inhalt springen
Inhalt

Ignazio Cassis im Tessin Grosser Empfang und hohe Erwartungen

Der frisch gewählte Bundesrat wurde heute in Bellinzona empfangen. Neben viel Applaus waren auch Forderungen zu hören.

Legende: Audio Ein besonderer Festtag für das Tessin abspielen. Laufzeit 03:47 Minuten.
03:47 min, aus Echo der Zeit vom 28.09.2017.

Der Sonderzug mit dem neu gewählten Bundesrat Ignazio Cassis war noch in der Deutschweiz unterwegs, da wartete schon Marco Boschetti am Bahnhof Bellinzona.

Im Dezember habe er Cassis ein Versprechen abgegeben, sagt Boschetti: Wenn Cassis Bundesrat werden sollte, würden fünf Blasmusiken aus der Region aufspielen. Cassis Antwort damals: Er werde nie Bundesrat. Jetzt aber ist Cassis Bundesrat – und Boschetti hat die Blasmusiken organisiert.

Eine Blasmusik spielt beim Empfang von Cassis
Legende: Boschettis Versprechen: Eine Blasmusik spielt bei Cassis' Empfang auf. Keystone

Innige Begegnungen

Ignazio Cassis steigt aus dem Sonderzug, er umarmt und grüsst die Anwesenden. Besonders innig ist die Begegnung mit dem letzten Bundesrat aus dem Tessin, dem inzwischen betagten Flavio Cotti.

Flavio Cotti und Ignazio Cassis.
Legende: Alt Bundesrat Flavio Cotti und neuer Bundesrat Ignazio Cassis. Keystone

Mehr als 18 Jahre habe es gedauert, sagt Cotti, bis das Tessin wieder im Bundesrat einziehe. Es sei eine unendliche Ehre, dass Cotti gekommen sei, antwortet Cassis.

In der Sonntagspresse der Lega dei Ticinesi hat die Jagd auf Cassis schon begonnen.
Autor: Roberto PortaPolitikwissenschaftler und Leiter der Innlandredaktion von RSI

Die Mutter von Ignazio Cassis wartet im Rollstuhl auf ihren Sohn und findet kaum Worte. «Ich bin stolz und zufrieden. Dass ich mal einen solchen Tag erleben würde, hätte ich nie gedacht», sagt sie. Nun ändere sich das Leben für die ganze Familie.

Cassis spricht vor einer Menschenmenge.
Legende: Cassis wird im Tessin empfangen wie ein Filmstar, es gibt aber auch hohe Erwartungen an ihn. Keystone

Hohe Erwartungen

Sind denn alle im Tessin begeistert vom neuen Bundesrat? Darauf weiss Roberto Porta eine Antwort. Er ist Politikwissenschaftler und leitet die Inlandredaktion des Radios der italienischsprachigen Schweiz RSI. «In der Sonntagspresse der Lega dei Ticinesi hat die Jagd schon begonnen», sagt er. Cassis stehe unter verschärfter Beobachtung. Die Beziehungen zu Italien würden im Tessin besonders kritisch betrachtet und Cassis werde daran gemessen, ob er da Verbesserungen bringe oder nicht.

Die Erwartungen sind also hoch. Das Tessin hat nur einen Bundesrat und auch den nicht immer. Die Amtszeit von Ignazio Cassis muss eine Erfolgsgeschichte werden, weniger liegt nicht drin. Darin sind sich die Menschen in Bellinzona einig.

Ignazio Cassis spricht im Tessin.
Legende: Er soll's richten: Ignazio Cassis. Keystone

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.