Zum Inhalt springen
Inhalt

Kollision mit Signalmast Schwerer Bus-Unfall auf der A2 bei Lugano

  • Am Sonntagabend ist eine 27-jährige Frau aus Deutschland im Spital an den Folgen des schweren Busunfalls auf der A2 bei Lugano gestorben.
  • 14 Menschen wurden beim Aufprall des Busses auf eine Signalisationssäule verletzt, drei von ihnen schwer. An Bord befanden sich 25 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 23 Jahren.
Legende: Video Schwerer Bus-Unfall auf der A2 abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus Tagesschau vom 14.10.2018.

Der deutsche Reisebus aus der Region Köln verunfallte am Sonntagmorgen auf der A2 in Sigirino (TI). Er war unterwegs nach Assisi in Italien, wo die Gruppe mehrere Tage verbringen wollte.

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei fuhr der Bus auf der A2 bei Sigirino wenige Kilometer nördlich von Lugano aus ungeklärten Gründen in einen Mast einer Signalanlage. Das Fahrzeug wurde dabei bis hinter den Fahrersitz aufgeschlitzt.

Kartenausschnitt
Legende: Bus-Unfall auf der A2 bei Sigirino (TI). SRF

Schwierige und langwierige Bergungsarbeiten

Die im Bus eingeklemmten Fahrgäste konnten teilweise erst nach mehreren Stunden von den Rettungskräften geborgen werden. Für den Rettungseinsatz wurden mehrere Ambulanzen und die Rega aufgeboten.

Im Reisecar hätten sich insgesamt 25 Personen befunden, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Tessin. Die Passagiere seien ungefähr zwischen 16 und 23 Jahre alt. Der Busfahrer sei unter den Verletzten. Er konnte noch nicht vernommen werden.

Der für Justiz und Polizei zuständige Regierungsrat Norman Gobbi bedankte sich auf Twitter bei den Rettungskräften, die sich um die Jugendlichen gekümmert hätten. Er sprach von einem tragischen Unfall.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.