Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sechs Personen sitzen nach mutmasslicher Entführung in U-Haft
Aus Nachrichten vom 24.03.2024. Bild: Keystone/Urs Flüeler
abspielen. Laufzeit 42 Sekunden.
Inhalt

Kriminalität in Zürich U-Haft für sechs Personen nach mutmasslicher Entführung in Zürich

  • Nach einem mutmasslichen Entführungsfall in Zürich-Altstetten sitzen sechs Personen in Untersuchungshaft.
  • Sie werden beschuldigt, zwei Personen festgehalten und verletzt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA einen entsprechenden Bericht der «Neuen Zürcher Zeitung».

Die Verhafteten sind zwischen 18 und 24 Jahre alt. Sie stammen aus der Schweiz, Deutschland, Türkei und Nordmazedonien und stehen im Verdacht, zwei Personen festgehalten und verletzt zu haben. Bis zu einem rechtskräftigen Verfahrensabschluss gelte die Unschuldsvermutung, hält die Staatsanwaltschaft fest.

Ihren Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall in der Nacht auf den 11. März. Zu Angaben in der NZZ, wonach die Spur der Täter ins Milieu gewaltbereiter Fussballfans führen könnte, nahm die Staatsanwaltschaft keine Stellung. Die genauen Hintergründe der Tat seien Gegenstand der laufenden Ermittlungen von Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft. Weitere Angaben würden wegen des laufenden Strafverfahrens nicht gemacht.

SRF 4 News, 24.03.2024, 10 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel