Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Kurzzeitiges Chaos Blackout in der Zürcher Innenstadt behoben

  • In Teilen der Zürcher Innenstadt waren am frühen Mittwochabend die Lichter ausgegangen.
  • Kurz nach 18 Uhr war die Stromversorgung wieder hergestellt.
  • Betroffen waren das Central, der Hauptbahnhof, Teile des Kreis 5 sowie die Quartiere Wipkingen und Unterstrass.
  • Ein Brand in einem Unterwerk verursachte den Stromausfall.
Legende: Video Aus dem Archiv: Bereits im Dezember 2018 gab es einen Stromausfall abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus News-Clip vom 11.12.2018.

Der Zugverkehr war vom Stromausfall nicht betroffen. Gemäss Angaben der SBB fiel am Hauptbahnhof aber teilweise die Beleuchtung aus.

Um den Hauptbahnhof und in einigen anderen Stadtteilen blieben die Trams stehen, so dass viele Pendler auf Busse umsteigen mussten.

Schutz und Rettung Zürich teilte mit, dass ein Brand in einem Unterwerk den Stromausfall verursachte. Dabei entstand etlicher Rauch. Verletzt wurde niemand. Die Berufsfeuerwehr konnte sich mit dem Entlüften des Unterwerks begnügen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ueli von Känel  (uvk)
    Die Standards unserer täglichen Versorgung sind hoch; ja, im Grunde sind wir verwöhnt. Stromausfälle sind m. E. selten. Wenn doch mal ein Stromausfall geschieht, sollten wir nicht einem „Reklamieriton“ verfallen. Was zukünftig heikler werden könnte, sind die Bevölkerungsdichte und all die zu dieser gehörenden technischen Einrichtungen, die am Stromnetz hängen. Diese Komplexität könnte möglicherweise das Risiko für Störungen erhöhen. Wir müssen akzeptieren, dass wir auch mal an Grenzen stossen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Die bisherigen 4 "Kommentare" erachte ich eher als "unsachliche Sprüche"! Eine Gross-Stadt, mit so viel öV, Geschäfts- und Industrie und immer mehr Wohnungen ist eine Herausforderung für die Elektrizitätsversorgung! Schnell einmal kann eine unverhoffte Panne (Brand, Kurzschluss oder mechanische Beschädigung) zum Stromausfall ganzer Quartiere oder Agglomerationen führen. Dass bereits nach einer Stunde wieder alle Stadt-Teile der Stadt Zürich die el.Energie bekamen, ist doch lobenswert!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Oli Muggli  (Oli g)
      Tja Hr. Bolliger da haben sie völlig recht! War natürlich witzig gemeint... Die Schweiz hat eine extrem gut funktionierende Stromversorgung,,und top Service wenns mal schief geht. Wir sind recht verwöhnt damit. In meinem Lieblingsland fällt der Strom täglich mal aus, bis 3 std. Und alle nehmens ganz Relax, gefällt mir noch besser...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christophe Bühler  ((Bühli))
    Gott sei dank ist nicht Schlimmes passiert. Vor einigen Tagen hiess es im Internet,starke Sonneneruptionen seien zu erwarten, war das vielleicht ein Grund des Stromausfalls?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen