Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Mit 100'000 Franken dotiert Bonny-Preis für Kaspar Villiger

  • Alt Bundesrat Kaspar Villiger ist am Donnerstag im Kursaal in Bern mit dem Bonny-Preis für die Freiheit ausgezeichnet worden.
  • Der Preis wird seit 2013 vergeben und ist mit 100'000 Franken dotiert.
  • Die Bonny-Stiftung ehrt mit der Auszeichnung den «freisinnigen» Staatsmann, den «ehrbaren Kaufmann» und den «liberalen Citoyen der Verhältnismässigkeit», wie sie mitteilte.

Der heute 80-jährige Kaspar Villiger gehörte von 1989 bis 2003 der Landesregierung an. Von 2009 bis 2012 war er Verwaltungsratspräsident der Grossbank UBS.

Video
Archiv: Kaspar Villiger wird 80
Aus G&G Flash vom 05.02.2021.
abspielen

Der Stiftungsrat zeigte sich tief beeindruckt, wie produktiv Kaspar Villiger als «Philosoph der Altbundesräte» nach wie vor sei. Er scheine lebender Beweis des Entscheids von Niklas Luhmann zu sein, «wonach man ohne zu schreiben nicht denken kann».

Auch orientiere sich das Wirken des Preisträgers an Fairness, Kooperation und vertrauensbasiertem Handeln, «weil er ein Liberaler tout court ist».

Legende: Am Donnerstagabend wurde Kaspar Villiger mit dem Bonny-Preis ausgezeichnet. keystone

Neun Bonny-Preisträger

Der Bonny-Preis für die Freiheit wurde dieses Jahr zum neunten Mal vergeben. Vor einem Jahr ging die Auszeichnung an die Unternehmerin Franziska A. Tschudi.

Zu den früheren Preisträgern gehören unter anderem Marco Solari, Andreas Thiel, Silvio Borner und als erste Frau Suzette Sandoz.

HeuteMorgen, 27.08.2021, 6.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von alfred maurer  (zeitgeist)
    was kann ein preis wert sein, den man schon einmal andreas thiel verliehen hat?
  • Kommentar von Gusti Pollak  (Gusti Pollak)
    Unvergesslich, und unvergessen, wie Herr Villiger als staatsmännischer Politiker die Eigenkapitalvorschriften der Banken (ver)senken half, um dann nach der staatlichen Rettung der UBS als deren Verwaltungsratspräsident Auferstehung zu feiern. Echt liberal!
  • Kommentar von Carlo Quirici  (CQ)
    Wenn ich einen Preis bastle und diesen mit 100k meinem Freund gebe, schreibt SRF dann auch darueber? Selbstbeweihraeucherung muss nicht auch noch zelebriert werden!
    1. Antwort von robert mathis  (veritas)
      C.Quirici bekanntes “Sauhäfeli/Saudeckeli Prinzip“ nichts Neues …