Zum Inhalt springen

Header

Audio
Neue Einzahlungsscheine: Pro Senectute unterstützt Seniorinnen und Senioren
Aus Espresso vom 14.01.2022.
abspielen. Laufzeit 04:40 Minuten.
Inhalt

Neuer Einzahlungsschein QR-Code: «Einige Seniorinnen und Senioren sind verunsichert»

Die orangen und roten Einzahlungsscheine sind noch bis Ende September 2022 gültig. Ab Oktober gibt es nur noch jene mit QR-Code. «Wir hören von einigen Seniorinnen und Senioren, dass sie verunsichert sind», sagt Alain Huber, Direktor von Pro Senectute Schweiz, im Interview mit «Espresso».

Alain Huber

Alain Huber

Direktor Pro Senectute Schweiz

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen

Alain Huber ist seit Ende 2019 Direktor von Pro Senectute Schweiz – der grössten Schweizer Organisation für Altersfragen.

«Espresso»: Seit rund eineinhalb Jahren sind die neuen Einzahlungsscheine mit QR-Code im Umlauf. Welche Rückmeldungen von Seniorinnen und Senioren haben Sie erhalten?

Alain Huber: Wir hören von einigen Seniorinnen und Senioren, dass sie etwas verunsichert sind und nicht genau wissen, wie das funktionieren soll mit dem QR-Code.

Achtung Gebühren!

Box aufklappen Box zuklappen

Für Einzahlungen am Schalter fallen unter Umständen Gebühren an. Der Rechnungssteller muss die sogenannte Schalterzahlungstaxe begleichen. Mit diesem Geld sollen die Kosten für die Dienstleistung teilweise gedeckt werden. Einige Rechnungssteller geben diese Schalterzahlungstaxe dem Rechnungsempfänger, der die Rechnung begleichen muss, weiter.

Um diese Kosten zu vermeiden, konnte man früher auf den schriftlichen Zahlungsauftrag ausweichen. Dieser ist allerdings seit dem 1. Juli 2021 ebenfalls kostenpflichtig und kostet seither 3 Franken, unabhängig davon, wie viele Zahlungen damit ausgelöst werden.

Sie sagen «einige». Kann man sagen, die grosse Mehrheit der älteren Menschen im Land hat keine grossen Probleme mit der neuen Technologie?

Von den über 80-jährigen Personen sind etwa 200'000 noch nicht online unterwegs. Für uns ist es verständlich, dass diese Gruppe unsicher ist, wie sie mit diesen neuen Einzahlungsscheinen umgehen muss.

Was sagen Sie diesen Menschen?

Das Schöne ist, es bleibt eigentlich alles beim Alten. Mit den QR-Codes kann man weiterhin auch am Schalter einzahlen. Für jene, die ein Smartphone besitzen und schon jetzt E-Banking machen, wird es zugleich einfacher.

«Espresso» ist an Ihrer Meinung interessiert

Box aufklappen Box zuklappen

Viele ältere Menschen im Land sind mit den neuen Technologien schon vertraut. Trotzdem braucht es mit dem neuen Einzahlungsschein vermutlich den einen oder anderen Tipp für Seniorinnen und Senioren. Was macht die Pro Senectute diesbezüglich?  

Uns ist es wichtig, dass Seniorinnen und Senioren nicht abgehängt werden. Aus diesem Grund haben wir einen Film realisiert, der erklärt, wie man mit dem QR-Code einzahlen kann. Wir haben auch einen Flyer gemacht, der in den Beratungsstellen aufliegt oder zum Download bereitsteht. Zudem sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschult und stehen für Hilfe zur Verfügung. 

Das Gespräch führte Sabrina Lehmann.

Espresso, 14.01.2022, 08:13 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen