Zum Inhalt springen

Header

Video
Ölverlust führt zu Strecken-Sperrung
Aus News-Clip vom 04.10.2019.
abspielen
Inhalt

Öl auf der SBB-Bahnstrecke Verspätungen zwischen Bern und Olten bis Samstagmorgen

  • Die Bahn-2000-Strecke zwischen Bern und Olten ist voraussichtlich bis Samstagmorgen gesperrt.
  • Grund ist ein Ölunfall: Bei Unterhaltsarbeiten auf der Bahn-2000-Strecke verlor eine Baumaschine in der Nacht auf Freitag eine grössere Menge Öl.
  • Am frühen Freitagnachmittag konnte das Gleis in Fahrtrichtung Olten bereits wieder freigegeben werden. Auf der Strecke in Fahrtrichtung Bern muss weiterhin mit Verspätungen gerechnet werden.

Was genau zum grossen Ölverlust geführt hat, ist nach Angaben der SBB derzeit noch unklar. Nach Einschätzung ihrer Fachleute dauert die Reinigung der Verschmutzungen aber bis voraussichtlich Samstagabend.

Die ausgeflossene Ölmenge dürfte nicht so gross sein, dass auch das darunter liegende Erdreich verschmutzt wurde.

«Das Öl liegt vor dem Grauholz-Tunnel in Richtung Olten auf einer Länge von 500 Metern verteilt», erklärt SBB-Sprecher Reto Schärli gegenüber SRF. «Die Arbeit ist sehr zeitaufwändig. Wir müssen den Schotter auf der ganzen Strecke absaugen, das Öl entfernen und anschliessend wieder neuen Schotter auffüllen. Wir gehen davon aus, dass die Arbeiter zwei Tage lang zu tun haben.»

Karte
Legende: Zu dem Zwischenfall kam es bei geplanten Unterhaltsarbeiten vor dem Grauholztunnel. SRF

15 Minuten Verspätung

Am Freitagmorgen waren sämtliche Züge, die sonst zwischen Bern und Olten beziehungsweise via Zofingen weiter nach Luzern über die Bahn-2000-Strecke verkehren, über die Stammstrecke via Burgdorf-Langenthal umgeleitet worden. Dadurch hatte sich die Reisezeit um rund 15 Minuten verlängert.

Da wegen der Umleitung auf die Stammstrecke weniger Kapazitäten vorhanden waren, hatte dies auch Folgen für den Regionalverkehr. Es kam zu Zugausfällen und Folgeverspätungen. Die SBB baten die Reisenden für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung und ersuchten Reisende, vor Reiseantritt den Online-Fahrplan zu konsultieren.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ueli Gnaegi  (Ueli Gnaegi)
    Eine Frage an die SBB: Ausgefallen ist durch den Ölunfall bloss der Grauholztunnel. Warum fällt dann die ganze restliche Strecke der Bahn 2000 von Hindelbank bis Olten aus?

    Meine vorläufige Antwort: Weil es nicht möglich ist, von Bern über Zollikofen auf die Bahn 2000 zu wechseln bzw. von Olten her mit der Bahn 2000 den Grauholztunnel zu umfahren. Es fehlt an ein paar Weichen. Dieser freiwillige Verzicht auf Redundanz im Streckennetzt ist mir unverständlich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    15 Minuten Verspätung? Kein Problem! Die SBB halten einfach nicht mehr an allen Stationen. Wurde schliesslich nicht umsonst getestet.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    15 Minuten Verspätung, ist ja der absolute Hammer! Nehmt euch Zeit und nicht das Leben !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen