Zum Inhalt springen

Header

Audio
Datenübertrag auf neues Handy kann teuer werden
Aus Espresso vom 27.09.2019.
abspielen. Laufzeit 04:41 Minuten.
Inhalt

Riesige Preisunterschiede Datenübertrag auf neues Handy kann teuer werden

Wer Handy-Daten nicht selber auf sein neues Gerät überträgt, sollte unbedingt Preise vergleichen.

Eigentlich ist es kein Hexenwerk: Wer ein neues Handy kauft, kann meist mit wenigen Klicks die Daten seines alten Geräts auf das neue übertragen. Es braucht allerdings Zeit und es gibt Leute, denen ist wohler, wenn ein Profi diese Arbeit erledigt. Entsprechende Angebote gibt es bei allen grossen Telekom-Unternehmen. Allerdings sind die Preisunterschiede für den Datenübertrag riesig, wie ein Vergleich des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» zeigt.

Erfreulich ist, dass alle Anbieter betonen, es könnten auch Nichtkunden den Dienst in Anspruch nehmen. Also kann auch ein Salt-Kunde in einer Sunrise-Filiale Daten auf ein neues Gerät übertragen lassen.

Swisscom verlangt 40 Franken pro 15 Minuten

Ein vergleichsweise teurer Spass ist der Datenübertrag bei Swisscom: Das Unternehmen verlangt in seinen Shops für solche Dienstleistungen 40 Franken pro 15 Minuten. Es ist auch möglich, ein Service-Abo abzuschliessen (ab 19 Franken pro Monat), dort sind Leistungen wie der Datenübertrag oder das Installieren eines Druckers inbegriffen. Und beim Kauf eines Geräts bei Swisscom ist der Übertrag der Kontakte auf das neue Gerät kostenlos.

Sunrise und Mobilezone vergleichsweise günstig

Wesentlich günstiger als Swisscom schneiden im Vergleich von «Espresso» Sunrise und Mobilezone ab. Sunrise verlangt für den Datentransfer auf ein neues Smartphone 29 Franken und zwar unabhängig von der Datenmenge bzw. der Dauer des Übertrags. 39 Franken kostet die Dienstleistung bei Mobilezone.

UPC bei eigenen Kunden vorbildlich

Bei Salt bezahlt man für den Datentransfer knapp 39.95 Franken, sofern er nicht länger als 45 Minuten dauert. Sonst kostet der Service 69.95 Franken. Vorbildlich ist UPC, zumindest was die eigenen Kunden betrifft: Für diese ist der Datenübertrag kostenlos, Nicht-Kunden bezahlen unabhängig von der Datenmenge 60 Franken.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.