Zum Inhalt springen

Header

Video
«Service Public schafft gleiche Chancen für Land und Stadt»
Aus News-Clip vom 03.04.2019.
abspielen
Inhalt

Roberto Cirillo Das ist der neue starke Mann beim gelben Riesen

  • Der neue Chef der Schweizerischen Post, Roberto Cirillo, hat sich am Post-Hauptsitz in Bern der Öffentlichkeit präsentiert.
  • Der 47-jährige Tessiner erklärte, er glaube an eine starke und selbstfinanzierte Post.
  • Es sei heute zu früh, eine Strategie zu präsentieren, wie er die Post in die Zukunft zu lenken gedenke, erklärte Cirillo.

«Ich will erst herausfinden, was die Gene der Post sind.» Deshalb werde er die Mitarbeitenden in der ganzen Schweiz besuchen. «Sie sind nicht nur das Gesicht der Post, sie sind die Post.»

Cirillo übernimmt ab Mitte April

Roberto Cirillo hat am 1. April seine Tätigkeit als neuer Konzernleiter der Schweizerischen Post aufgenommen. Er löst Ulrich Hurni ab, der die Post seit Juni 2018 interimistisch geleitet hat. Cirillo wird nach der Generalversammlung der Post am 16. April 2019 die operative Führung des Konzerns übernehmen.

Video
Auf den neuen Postchef warten viele Aufgaben
Aus Tagesschau vom 03.04.2019.
abspielen

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Klaus Kreuter  (KallePalle)
    Der Mann hat noch nicht einmal angefangen und schon werden Zweifel geäussert. Kann man nicht warten wie er vorgeht?
  • Kommentar von Heinz Gerber  (rosenzeit)
    na dann gehen wir doch mal mit gutem glauben voran ! kredit hat jeder verdient und vielleicht ist er ja einer, der sagt: jede unternehmung ist für die kunden da ! also tun wir was für die kunden !!
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Der "neue Mann", muss zuerst einmal beweisen, dasss er der fähige, ehrliche "neue starke" Mann bei der Post ist!
    1. Antwort von Benedikt Rosenberg  (Amadeus)
      Das ist der Unterschied zu einem Unternehmer. Der Manager muss sich nicht Beweisen! Der Manager fühlt sich auch einzig und alleine den Investoren verpflichtet, sprich, bei der Post ist es der Bund. Die Belegschaft ist für den Manager eine reine Manipulationsmasse. Versagt ein solcher Manager, stiehlt er sich mit einem prall gefüllten Rucksack durch die Hintertür davon! Hatten wir das nicht auch schon?