Zum Inhalt springen
Inhalt

Rüge wegen Nebenämtern HSG-Rektor in Erklärungsnot

HSG-Rektor Thomas Bieger stolpert über sein VR-Mandat bei den Jungfraubahnen. Eine Überprüfung der Nebenerwerbe läuft.

Die Finanzmarktaufsicht Finma hat der Jungfraubahn Holding AG eine Rüge erteilt. Deswegen geriet Thomas Bieger, Rektor der Universität St. Gallen, in den Fokus der Medien.

Bieger ist seit 2006 Verwaltungsratspräsident der Jungfraubahn Holding AG. Dies sei eines der Mandate, das er auch nach seiner Berufung zum Rektor habe behalten können, erklärte er gegenüber Keystone-SDA.

Keine Angaben zum Fall

Zu den Vorwürfen der Finma nimmt Bieger nicht Stellung: Der Fall sei aufsichtsrechtlich abgeschlossen. Weitere Angaben dazu würden aus verschiedenen Gründen nicht gemacht. So sei der Finma-Bericht nicht öffentlich. Die Jungfraubahnen seien ein börsenkotiertes Unternehmen, das ad hoc Publizitätsverpflichtungen der Schweizer Börse unterliege.

Bieger im Porträt.
Legende: Steht wegen seinen Neben-Jobs unter Beschuss: Thomas Bieger, Rektor der Universität St. Gallen. Keystone / Archiv

Im Moment würden die Regelungen zum Nebenerwerb an der HSG überprüft, sagt Bieger. Für ihn sei klar, «dass Organfunktionen immer schwieriger mit der zunehmenden Exposition eines Rektors zu vereinbaren sind».

Leitungs-Funktionen für Rektoren?

Im Hinblick auf die derzeit laufende Nachfolgeregelung im Rektorat werde die Frage zu beantworten sein, ob ein zukünftiger Rektor oder eine Rektorin aufgrund der zunehmenden Exposition dieses Amtes noch Leitungs-Mandate wahrnehmen solle und könne, stellt er fest.

«Unzulässiges Marktverhalten»

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Am 13. September hatte die Finma über das Resultat eines Enforcement-Verfahrens gegen die Jungfraubahn Holding AG informiert. Es wurde mit einer Rüge wegen unzulässigem Marktverhalten abgeschlossen. Die Gesellschaft habe zwischen 2014 und 2016 jeweils den Jahresendkurs ihrer eigenen Titel in unzulässiger Weise beeinflusst.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.