Zum Inhalt springen

Header

Audio
Medienkompetenz im Klassenzimmer
Aus Rendez-vous vom 30.09.2021.
abspielen. Laufzeit 04:13 Minuten.
Inhalt

Schulfach Medienkompetenz Das Handy ist ein Spielzeug – und eine Informationsquelle

Das Projekt inForm bereitet im Rahmen der Medienkompetenz aktuelle Texte fürs Klassenzimmer auf. Das funktionert.

Medienkompetenz ist Bestandteil des Lehrplans 21. Schülerinnen und Schüler sollen zum Beispiel lernen, Informationen und Quellen zu bewerten, Texte zu verstehen und darüber zu diskutieren.

In vielen Klassenzimmern ist darum die Aktualität ein Thema. Denn durch aktuelle Themen können Schülerinnen zugleich auch Medien und Quellen kennenlernen. Allerdings ist die Vorbereitung aufwändig. Zwei Lehrerinnen haben darum das Projekt inForm lanciert. Sie bereiten aktuelle Inhalte für das Klassenzimmer auf.

Es geht ums Lieblingspielzeug: Das Handy

Es ist noch früh am Morgen. Doch von Müdigkeit keine Spur. Die Schülerinnen und Schüler sind hellwach und interessiert, denn es geht ums Handy, ein Lieblingsspielzeug, wie die Einblicke in ihre Handyprotokolle zeigen.

Am Wochenende bin ich eine Stunde auf YouTube, eine halbe Stunde auf Tiktok oder Safari und ein bis zwei Stunden game ich. Gegen den Abend programmiere ich noch eine Stunde.
Autor: Handyprotokoll eines Schülers

Sie mussten ihre Zeit am Bildschirm dokumentieren und diskutieren die Ergebnisse nun untereinander: «Ich habe am Wochenende mit Freunden gechattet. Eineinhalb Stunden. Und Instagram 30 Minuten.» Und: «Am Wochenende bin ich eine Stunde auf YouTube, eine halbe Stunde auf Tiktok oder Safari und ein bis zwei Stunden game ich. Gegen den Abend programmiere ich noch eine Stunde.»

Doch: Häufig am Handy sein wirkt sich negativ aus auf die Konzentration. Diese Erkenntnis gewinnen die Schülerinnen und Schüler aus einem Interview, das im Online-Magazin Republik erschienen ist. Die Jugendlichen haben sich eingehend mit dem Text befasst und diskutieren – abgeleitet davon – weitere Fragen. Und ganz nebenbei thematisiert Lehrer Kim Rüegg die Quelle: «Ihr habt einen Text gelesen. Kann mir jemand sagen, von wo dieser Text kommt?»

Ideale Aufbereitung eines Zeitungsartikels

Damit die 13- bis 14-jährigen Jugendlichen mit dem Text arbeiten können, wurde er von zwei Lehrerinnen speziell aufbereitet. Sie stellen mit dem Projekt inForm aktuelle Inhalte fürs Klassenzimmer pfannenfertig bereit.

Für Lehrer Kim Rüegg sind das wertvolle Vorarbeiten, nicht nur aus zeitlichen Gründen. «Das bringt mir als Lehrer die Sicherheit, dass es in sich gut funktioniert. Es bringt mir zusätzliche Ideen, die ich nicht jedes Mal selbst entwerfen muss und es ist an den Lehrplan 21 angelehnt.» Aktuelle Themen kämen im Klassenzimmer generell gut an. 

Wenn ein Thema im Weltgeschehen aktuell ist, oder auch einfach für die Jugendlichen, dann hat es einen viel grösseren Stellenwert. Sie gehen mit viel grösserem Interesse daran.»

Es kam nun mal von einer anderen Seite, dass das Handy nicht so gut ist. Sonst sagen das immer nur die Eltern.
Autor: Schülerin während der Lektion Medienkompetenz

Die Jugendlichen bestätigen, dass ihnen die Lektion gefallen hat. «Mir hat das Medienthema sehr gefallen. Man hat sich selbst besser kennengelernt.» Und: «Ich habe die Wirklichkeit kennengelernt. Jetzt weiss ich, wie schlecht das Handy wirklich ist.» Und: «Es kam nun mal von einer anderen Seite, dass das Handy nicht so gut ist. Sonst sagen das immer nur die Eltern.»

Video
Aus dem Archiv: Fakten oder Fiktion? Schüler sollen Medienkompetenz lernen
Aus Schweiz aktuell vom 02.12.2019.
abspielen

Nun sagen es Experten respektive Medien. Diese positive Erfahrung führt vielleicht sogar dazu, dass der eine oder andere in Zukunft von sich aus in traditionellen Medien nachschaut, ob es etwas zu entdecken gibt, das mit dem eigenen Leben zu tun hat.

Eine Jugendliche sagt: «Vielleicht höre ich ab jetzt mehr Radio. Am Wochenende werde ich schon noch mehr Artikel lesen.»

Rendez-vous vom 30.09.2021, 12:30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Pellaton  (ThePelikan)
    Und es war wirklich nicht möglich, dieses interessante Projekt irgendwie zu verlinken? Keine Angaben darüber, wo ich weitere Informationen dazu finde? Geht es um ein Lehrmittel, eine App, eine Website, ein Kurs...?
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      @Roger Pellaton
      Guten Tag Herr Pellaton
      Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt: https://text-inform.ch/home
      Liebe Grüsse, SRF News
    2. Antwort von Lukas Wille  (Lukas Wille)
      Liebe @SRF
      Ich bewundere euch für eure Arbeit und die Ruhe, die ihr gegenüber den kommentierenden Miesepeter:innen immer bewahrt. Der Pelikan hätte ja mal googeln können...
      Danke für den guten Artikel. E schöne tag!