Zum Inhalt springen

Header

Video
Schwinger-Nachwuchstalent Sinisha Lüscher
Aus 10 vor 10 vom 30.08.2021.
abspielen
Inhalt

Schweizer Schwingtalent Sinisha Lüscher will erster schwarzer Schwingerkönig werden

  • Der 15-jährige Sinisha Lüscher aus dem Aargau holte sich am Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag am Sonntag in Schwarzenburg den Kategoriensieg im Jahrgang 2006.
  • Schon einen Tag später besucht er wieder das Schwingertrainig. Denn der Überflieger hat Grosses vor: Er will der erste schwarze Schwingerkönig werden.
  • Aufgrund seiner Hautfarbe hat der Uerkner jedoch mit Vorurteilen und Rassismus zu kämpfen.

Er ist 15 Jahre alt, über 100 Kilogramm schwer und derzeit der neue Star am Jung-Schwingerhimmel: Der Aargauer Sinisha Lüscher. Am Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag belegte er den ersten Platz in seinem Jahrgang.

Reihenweise legte der Überflieger seine Gegner auf den Rücken. Alle sechs Gänge konnte Lüscher am Schwing-Wettkampf für sich entscheiden.

Als Dunkelhäutiger hat es der Uerkner in der Schwingerszene jedoch nicht leicht. So kämpft Sinisha Lüscher nicht nur gegen seine Konkurrenten, sondern auch gegen Vorurteile und Rassismus.

Legende: Stolz präsentiert sich Sinisha Lüscher im Sägemehl nach seinem Sieg am Sonntag. Pascale Alpiger

Schon früh Rassismus erfahren

«Als ich noch kleiner war, war es sehr schlimm», erzählt Lüscher. So erinnert sich der 15-Jährige an eine Szene, wo ihm Mitschwinger den Zutritt zur Dusche verwehrten. «Du bist ein Neger, du darfst nicht reinkommen», so die Kinder damals.

Heute habe sich die Lage gebessert. «Ich habe mir meinen Respekt erkämpft», ist er überzeugt. Zudem weise er Leute, die unangebrachte Kommentare machen, in ihre Schranken. Seine Mutter, Petra Lüscher, habe ihn und seinen älteren Bruder schon früh gelehrt, mit solchen Situationen umzugehen. «Stellt man die Leute direkt zur Rede, gehen ihnen schnell die Argumente aus», weiss Petra Lüscher.

Auch Schwingtrainer Gregor Bucher ist überzeugt, dass jetzt ein Umdenken stattfindet. Zahlreiche Leute hätten ihm und Sinisha gratuliert. Einmal etwas Neues tue dem Sport gut, hiess es.

Ziel: der erste schwarze Schwingerkönig

Vorurteile hin oder her – Sinisha Lüscher lässt sich nicht unterkriegen. Bereits einen Tag nach seinem grossen Sieg steht der Sportler bereits wieder im Schwingzelt. «Was ich gestern falsch gemacht habe, kann ich heute schon verbessern», so der ehrgeizige Kraftbrocken.

Denn der Jungschwinger will hoch hinaus. So zielt er nach Erlangen seines ersten Kranzes auf den eidgenössischen Kranz ab – und dann will Sinisha Lüscher der erste schwarze Schwingerkönig werden.

10vor10, 30.08.2021, 21.50 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Maciek Luczynski  (Steine)
    Ich freue mich schon auf die Zeit, wenn die Hautfarbe, für traditionelles Thema, keine Sensation und somit auch keinen Bericht mehr wert sein wird.
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Was ist den ein Eidgenosse? Kann das auch ein Genfer oder Tessiner sein?
    1. Antwort von Thomas Leu  (tleu)
      @ Hubert Glauser: Das können Sie selber definieren. In der Bundesverfassung gibt es keine Definition dazu.
    2. Antwort von kurt trionfini  (kt)
      Guten Tag Herr Glauser: Der Begriff "Eidgenosse" wurde mir so erklärt: "Alle in der Schweiz geborenen- Ausser den Papierlischweizern".
      Meine zweite Frage blieb unbeantwortet: "Wie viele Generationen braucht es, damit aus Papierlischweizern Eidgenossen werden?".
      Vermutlich kann diese Identitätsfrage nur von langbärtigen, steinstossenden und trychleschwingenden Handmelkern und Wildheuern aus den drei Urkantonen beantwortet werden.
    3. Antwort von Lilian Albis  (L.A.)
      Eidgenosse*in (obschon, in Kreisen, die diesen Ausdruck brauchen, der Genderstern und das "in" am Schluss auch keine grosse Akzeptanz haben) wurde in den letzten paar Jahren zu einem - aus meiner Sicht - absoluten Unwort gemacht: Es wird so ganz unverhohlen rassistisch unterschieden zwischen Menschen, die schon mit Schweizer Pass geboren wurden und solchen, die sich haben einbürgern lassen. Wenn mich je jemand so bezeichnen würde... uiuiui... Wir hätten Streit.
  • Kommentar von Jasmine Fernkorn  (Fej)
    Ich empfinde grossen Respekt vor der körperlichen und sozialen Leistung, die Sinisha Lüscher bisher erbracht hat und bin überzeugt, dass er noch grössere Erfolge erzielen wird. Viel Glück und Erfolg zum Erreichen des Schwingerkönigtitels!