Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Seit elf Jahren im Amt Seco-Direktorin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch tritt zurück

  • Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch kündigt ihren Rücktritt als Seco-Direktorin per 31. Juli 2022 an. Dies teilte Bundespräsident Guy Parmelin dem Bundesrat mit.
  • Für die Nachfolge werde eine Findungskommission eingesetzt.
  • Die Stelle der Staatssekretärin oder des Staatssekretärs werde auch ausgeschrieben.
Video
Aus dem Archiv: Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch an einer Pressekonferenz im Mai 2020.
Aus News-Clip vom 18.05.2020.
abspielen

Seit April 2011 ist Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco. Nach elf Jahren an der Spitze des Secos will die Staatssekretärin die Leitung nun an neue Kräfte übergeben.

Der Bundesrat bedauere den Entscheid sehr. Er bedankt sich schon jetzt für die wertvollen geleisteten Dienste, teilte das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) am Mittwoch mit.

Erste Frau im Amt der Staatssekretärin

Ineichen-Fleisch war die erste Frau in der Funktion einer Staatssekretärin und hatte damals die Nachfolge von Jean-Daniel Gerber angetreten.

Vor ihrer Ernennung zur Staatssekretärin war die Juristin Botschafterin und Delegierte des Bundesrates für Handelsverträge. In dieser Funktion war sie zudem Chefunterhändlerin der Schweiz bei der Welthandelsorganisation (WTO) sowie Mitglied der Geschäftsleitung beim Seco.

Sie war auch als Leiterin des Bereichs Welthandel in der Direktion für Aussenwirtschaft tätig. Neben der WTO war die Staatssekretärin auch für die OECD und für Freihandelsabkommen zuständig.

SRF 4 News, 25.08.21, 15 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniela Langenauer  (Daniela L.)
    Schade, ich habe Frau Ineichen-Fleisch für ihr profundes Wissen und ihre Sprachgewandtheit bewundert. Ihre Mitwirkung an den PKs war eine Bereicherung.

    Viel Glück für Ihre Zukunft !
  • Kommentar von Philipp M. Rittermann  (airmaster1)
    endlich! das ist mal eine gute nachricht. evtl. hat man jetzt die chance, eine/n praktiker/in für dieses ämtchen zu finden.
    1. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Können sie uns den Grund nennen für ihren negativen Kommentar herr Rittermann?