Zum Inhalt springen

Header

Video
Schlechte Perspektiven für den Flughafen Bern-Belp
Aus Schweiz aktuell vom 03.09.2018.
abspielen
Inhalt

Skywork-Grounding Skywork-Gründer: «Linienflüge ab Bern sind zu wenig rentabel»

2011 hat Alex Gribi seine Skywork verkauft. Das Aus vergangene Woche sei für ihn «wie ein Chlapf a d Schnorre gsi».

Das Grounding der Berner Fluggesellschaft Skywork von letzter Woche sei für ihn «wie ein Chlapf a d Schnorre gsi», sagt Alex Gribi gegenüber «Schweiz aktuell». Auch wenn es nicht überraschend gekommen sei. Nach dem Verkauf von Skywork 2011 habe er das Schicksal der Firma weiterverfolgt. Die Probleme seien immer grösser geworden, und das Geschäftsgebaren immer undurchsichtiger.

Hoffnung noch nicht aufgegeben

Grundsätzlich sei es sehr schwierig, ab Bern rentabel Linienflüge zu betreiben. Deshalb sei er aus der Linienfliegerei ausgestiegen. «Die Piste ist zu kurz. Dazu fehlt ein Blindflug-System, welches den Anflug auch bei schlechtem Wetter erlauben würde», so Gribi. Und schliesslich gebe es keine Unterhaltsbetriebe vor Ort, welcher die grösseren Maschinen warten könnten.

Flughafen-Direktor Mathias Gantenbein hat die Hoffnung trotzdem nicht aufgegeben, weiter Linienflüge ab Bern anzubieten. Auch wenn er eingesteht, dass die Marktsituation schwierig ist: «Das Regionalflugsegment ist sehr anspruchsvoll, aber es gibt durchaus Marktnischen. Wir führen mit verschiedenen Fluggesellschaften Gespräche.» Diese müssten selber beurteilen, ob ein Linienbetrieb rentabel möglich sei oder nicht, so Gantenbein gegenüber «Schweiz aktuell».

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W Streuli  (Wernu)
    Es ist ja kein Geheimnis das die Wahrscheinlichkeit das ein Regional Flughafen weniger rendiert, man hätte nur mal einen Blick über die Landesgrenzen nach Deutschland werfen sollen, aber eben, der Grössenwahn nach dem Ausbau von Flughafen Belp, Gier, Ignoranz über Bedenken wurden vom Tisch gefegt. Dumm geboren nennt man solches Gebaren
  • Kommentar von Benjamin Perez  (Adelante)
    Jeder will fliegen, keiner den Lärm, deshalb hat das Stimmvolk die Pistenverlängerung vor Jahren an der Urne versenkt. Ein einig Volk von Egoisten.
    1. Antwort von Karl Müller  (KaMü)
      Falsch ! Man nennt das Demokratie wenn eine Minderheit einer Mehrheit unterliegt.
    2. Antwort von Peter Zurbuchen  (drpesche)
      Es will lange nicht jeder fliegen! Und dass einige den Lärmschutz höher gewichten, ist noch lange nicht Egoismus!
  • Kommentar von marc rist  (mcrist)
    "2011 hat Alex Kribi seine Skywork 2011 verkauft." Einmal 2011 reicht.
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Fehler umgehend korrigiert. Freundliche Grüsse, die Redaktion