Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video ICE-Entgleisung in Basel abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus News-Clip vom 18.02.2019.
Inhalt

Stillstand erst kurz vor Mauer Viel Glück bei der Entgleisung in Basel

  • Kurz nach Verlassen des Badischen Bahnhofs in Basel ist am Sonntagabend ein ICE in Richtung Interlaken entgleist.
  • Nach einer Weiche fuhr die Lokomotive auf dem rechten von zwei Geleisen weiter, der Rest des Zuges auf dem linken.
  • Wie ein Augenschein vor Ort zeigt, kam der zwischen den Gleisen quer stehende Wagen erst rund 20 Meter vor einer Trennmauer zum Stillstand.
  • Von Verletzten ist nichts bekannt. Die Strecke zwischen Basel SBB und Badischer Bahnhof bleibt bis mindestens Dienstagabend unterbrochen.

Von «Glück im Unglück, dass nicht mehr passiert ist», sprach am Mittag SBB-Einsatzleiter Martin Spichale in Basel. Die Entgleisung habe ihren Anfang auf dem Netz der Deutschen Bahn genommen, zu stehen gekommen sei der Zug dann auf dem SBB-Netz.

Weiterhin nichts sagen konnte Spichale zur Unfallursache; diese werde weiterhin untersucht. Ob die passierte Weiche mit dem Unfall zu tun hat, sei noch unklar. Ebenso, mit welcher Geschwindigkeit der Zug am Sonntagabend um 20.50 Uhr unterwegs war.

SBB prüft Ausweichstrecke für Nord-Süd-Achse

Die betroffene Strecke bleibt voraussichtlich bis Dienstagabend gesperrt, Reisende zwischen den beiden Basler Bahnhöfen müssen auf das Tram ausweichen. Bis auf weiteres kehrten die Züge aus Deutschland in Badischer Bahnhof um, die Züge aus der Schweiz im Bahnhof Basel SBB. Die SBB wollen jedoch noch im Laufe des Tages einen Shuttlezug einrichten.

Nicht betroffen ist die direkte Nord-Süd-Eisenbahnachse, die just vor der Unfallstelle abzweigt und auf der normalerweise primär Güterzüge verkehren.

Die SBB prüfen aktuell, ob der internationale Personenverkehr die Unfallstelle umfahren könne, so ein SBB-Sprecher. Dies würde bedeuten, dass internationale Züge in Basel nur am Badischen Bahnhof halten, nicht aber am Bahnhof SBB.

Nicht der erste entgleiste ICE in Basel

Bereits Ende November 2017 war bei der Entgleisung eines deutschen ICE's in Basel grosser Sachschaden entstanden. Damals waren drei Waggons des Zugs aus Hamburg entgleist.

500 Passagiere konnten den Zug unverletzt verlassen. Nach dem Unfall stand der ganze Bahnhof wegen eines Stromunterbruchs für zwei Stunden komplett still.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.