Zum Inhalt springen

Header

Audio
Entschädigung für Swisscom-Kunden
Aus Espresso vom 25.01.2018.
abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Inhalt

Telefon-Störung Entschädigung für Swisscom-Kunden

  • Tausende Geschäftskunden der Swisscom waren Mitte Januar während Tagen telefonisch nicht erreichbar. Ein Software-Fehler hatte die Leitungen lahmgelegt.
  • Nun gibt es für die betroffenen Betriebe eine Entschädigung in Form einer Monatsgebühr.
  • Die Kunden «erhalten eine Gutschrift auf der nächsten regulären Rechnung», bestätigt Swisscom eine Meldung von «Tages-Anzeiger» und «Berner Zeitung».
  • Die Unternehmen wurden mit einem Brief von Swisscom-Chef Urs Schaeppi über die Entschädigung informiert. Der Konzernchef entschuldigt sich in dem Schreiben bei den Betroffenen «in aller Form».
  • Wie viele solche Briefe verschickt wurden und den Gesamtbetrag, den Swisscom für die Entschädigung aufwendet, gibt das Unternehmen nicht bekannt.
Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Luca Dietiker  (Luca Dietiker)
    Ein paar Klarstellungen an die fleissigen KommentarschreiberInnnen. Wir leben in 2018, die Telecom PTT existiert seit mehr als 20 Jahren nicht mehr. Seit 1997 beweist sich Swisscom auf dem freien Markt und hat mächtig Billigkonkurrenz erhalten. Von Monopolstellung also weit und breit nichts zu sehen. Dass Swisscom ihren Business-Kunden überhaupt entgegenkommt, ist schon nicht selbstverständlich, seid mal zufrieden. Ausserdem: Wer mit der Share Holder Politik nicht zufrieden ist, kann ja wechseln
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von A. Keller  (eyko)
    Eine schäbige Entschädigung seitens der Swisscom für ihre Kunden, die viel Ärger und Ungewissheit im Laufe des Ausfalls in Kauf nehmen musste. Die Swisscom hätte schon etwas grosszügiger zeigen können und könnten sich das auch leisten.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von kurt trionfini  (kt)
    Wenn ich die "Knechtschaft" Kommentare zur EU sehe denke ich an unsere Telecom Industrie die uns in irrer Kadenz halbausgegorenen Produkte aufzwingt. Böse Zwänge von aussen werden in diesen Spalten messerscharf erkannt. Die Zwänge der Kommunikationstechnologien werden kritiklos geschluckt. Kaum hat eine Gemeinde ächzend das ultimative System in Verwaltungen und Schulen finanziert steht das nächste an. Was soll`s? Wettern wir weiter über die drei Eritreer im Sternen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Charles Dupond  (Egalite)
      Bingo! Der von der PTT noch sicher und zuverlaessig bediente Buerger wird zum entrechteten und enteigneten Versuchskarnickel, das auch noch den Schaden selber tragen und dessen Behebung gar dem Verursacher zahlen muss....