Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Unfall beim Bahnhof St-Triphon Junge von Zug erfasst und tödlich verletzt

  • Ein zwölfjähriger Junge ist am Freitagabend in der Nähe des Bahnhofs von St-Triphon (VD) von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.
  • Laut der Kantonspolizei Waadt war er entlang der Geleise gelaufen, als es zum Unglück kam.
  • Der Unfall ereignete sich gegen 19:45 Uhr bei der Schmalspurbahn Chemin de fer Aigle-Ollon-Monthey-Champéry (AOMC), als sich ein Zug von Aigle dem Bahnhof St-Triphon näherte.
  • Der neben den Gleisen laufende Junge wurde dabei vom Zug erfasst und ins nahe gelegene Feld geschleudert. Für den Zwölfjährigen war jede Rettung zu spät.
  • Laut Kantonspolizei war der 12-jährige Eritreer aus einem Heim in Collombey (VS) ausgerissen. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von antigone kunz  (antigonekunz)
    ... eine lange wanderung hinter dich habend, wahrscheinlich. lieber tapferer unbekannte junge, hast du dich aufgemacht zur grösseren reise. wer immer du bist, du wirst mir fehlen.