Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Unnötige Online-Wegweiser Vorsicht beim Bestellen des Strafregister-Auszugs

Findige Geschäftsleute machen Geld mit überflüssigen Anleitungen zum Strafregister-Auszug.

Wer eine neue Stelle antritt, benötigt je nach Branche oder Tätigkeit einen aktuellen Auszug aus dem Strafregister. Einen solchen Auszug gibt’s online beim Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) gegen eine Gebühr von 20 Franken. Alternativ kann man den Auszug auch auf der nächsten Poststelle beantragen.

Aufpassen bei der Google-Suche

Vorsicht ist geboten, wenn man zunächst im Internet nach «Strafregisterauszug» sucht. Bei den obersten Suchresultaten handelt es sich meist um bezahlte Anzeigen, die auf den ersten Blick den Eindruck erwecken können, man könne auf der angegebenen Seite einen solchen Auszug bestellen. Tatsächlich bekommt man aber nur eine Anleitung, wie ein Strafregister-Auszug online bestellt werden kann.

So ist es auch Stefan K. ergangen: Er klickte auf eine dieser Anzeigen und landete auf der Seite «www.bopayment.info». Im Glauben, einen Auszug zu bestellen, füllte er das entsprechende Formular aus und bezahlte per Kreditkarte die geforderten 20 Franken. Als dann per Mail der «Wegweiser zu Ihrem Strafregister-Auszug» geliefert wurde, erkannte er seinen Fehler. «Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der darauf reingefallen ist.»

Anbieter sieht Schuld bei Kunden

Auf Anfrage heisst es bei den Verantwortlichen der Internetseite, Stefan K. habe «offenkundig blind bestellt». Man könne Kunden nicht dazu zwingen, ein Angebot «auch tatsächlich durchzulesen», heisst es in der Stellungnahme. Es gebe nur sehr wenige Beschwerden von Kunden – und wenn, dann würden sich diese regelmässig als unbegründet erweisen: «Im Regelfall handelt es sich um Personen, die die Produktbeschreibung nicht gelesen haben, sondern nur auf Stichworte reagieren.» Das mag sogar stimmen, doch nach Ansicht von «Espresso» setzen es Anbieter solcher «Wegweiser» genau darauf an, dass die Leute das Angebot nicht genau lesen.

Interessant ist, dass der Text der Google-Anzeige nach der Anfrage von «Espresso» plötzlich ein anderer war. Am 23. September war dort noch zu lesen: «Strafregister-Auszug – Online bestellen». Eine Woche später heisst es leicht holprig: «Strafregister-Auszug beantragen – beantragen online Wegweiser».

Espresso, 02.10.2020, 08:13 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.