Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Verdacht auf Terrorismus Schweizer in Bulgarien festgenommen

  • An der bulgarisch-türkischen Grenze ist ein Schweizer festgenommen worden. Er wollte über die Türkei nach Syrien reisen.
  • Im Geländewagen des Mannes wurden Gewehre, 24 Messer, eine Pistole und rund 400 Patronen entdeckt, teilt die bulgarische Staatsanwaltschaft mit.
  • Auf einer Landkarte mit der Fahrtroute des Verdächtigen ist die Stadt Idlib in Syrien als Endziel gekennzeichnet.
  • Der Mann wollte eigenen Aussagen zufolge den Zivilisten in Syrien helfen.

Nach dem Mann wurde auf Antrag der Schweiz gefahndet. Sein Vater habe darauf aufmerksam gemacht, dass der Sohn mit dem Wagen verschwunden sei und dass Schusswaffen und Munition aus der Wohnung fehlten.

Die bulgarische Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Terrorismus und Waffenschmuggel über die Staatsgrenze vor. Er werde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Stadt Idlib im Nordwesten Syriens ist das letzte grosse Gebiet, das noch von Rebellen kontrolliert wird.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Bernoulli  (H.Bernoulli)
    Eine skurrile Situation in den Niederlanden: Während in den NL ein Kämpfer aus Syrien angeklagt wird, einer terroristischen Organisation anzugehören wurde bekannt, dass die NL-Regierung u.a. auch diese Organisation in Syrien unterstützen. Nun verlangen Parlamentarier eine Erklärung...(Quele: Ron Paul).
  • Kommentar von markus aenishaenslin  (aenis)
    Ich denke schon, dass es ein Schweizer ist und zwar von Jenen die zur Zeit im kurdischen Irak in einem Internierungslager sitzen und liebend gern hoffen, daß Sie von der Schweizer Justiz abgeholt werden. Die andere Frage ist warum der Vater ein solches Waffenlager besitzt?
    1. Antwort von Sascha Freitag  (SF)
      Ganz einfach, vielleicht ist er Sammler? Es gibt auch Leute die haben Panzer zu Hause. Einer sogar ne Mirage. Kann man alles legal erwerben.
  • Kommentar von Eschlimann Konrad  (escher)
    "Schweizer"
    Glaub ich nicht!