Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Panaschieren und kumulieren? So wählt man mit Listen

Am 20. Oktober wird das nationale Parlament neu gewählt. SRF zeigt, wie das Wählen mit Listen funktioniert.

Parteistimmen, Kandidatenstimmen, Panaschieren, Kumulieren, Listenverbindungen: Das Wahlvokabular verdeutlicht schon, dass man beim Wählen im Oktober viel Vorwissen haben muss. Die Grafik zeigt, was alles möglich ist und wie man richtig wählt.

Auf die Gesamtzahl betrachtet wird nur ein kleiner Teil der Wahlzettel für ungültig erklärt, weil sie falsch ausgefüllt sind oder andere Ungereimtheiten aufweisen. Hier die häufigsten Fallstricke:

  • Statt der Namen von Kandidierenden werden zum Beispiel Mickey Mouse oder Donald Trump aufgeschrieben.
  • Die Familie Muster will Porto sparen und steckt die Wahlzettel in ein gemeinsames Couvert statt je in ein separates.
  • Herr Muster findet, seine Schrift sei unleserlich und lässt deshalb seine Frau den Wahlzettel ausfüllen.
  • Tochter Muster macht es sich einfach und setzt beim Kumulieren – statt den Namen des Kandidaten ein zweites Mal zu schreiben – Gänsefüsschen auf die nächste Zeile.
  • Und manchmal geht vergessen, den Stimmrechtsausweis zu unterschreiben.
Video
Aus dem Archiv: Mehr Vielfalt mit Listen und Unterlisten?
Aus Tagesschau vom 12.08.2019.
abspielen
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?