Zum Inhalt springen

Header

Audio
Im Wahlzmorge: André Auderset, Grossrat LDP Basel-Stadt
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 09.09.2020.
abspielen. Laufzeit 04:27 Minuten.
Inhalt

Wahlen Basel-Stadt LDP: «Wir würden die Sitze gerne mal bei den Linken räubern»

André Auderset, Grossrat der Basler LDP, im «Wahlzmorge» über das Erfolgsrezept der LDP und das Thema Verkehr.

Die Basler LDP ist schweizweit ein Unikum. Überall sonst hat die LDP mit der FDP fusioniert, in Basel allerdings nicht. André Auderset, Grossrat der LDP, ist stolz darauf: «Die Schweiz ist in Europa ein Sonderfall, Basel ist in der Schweiz ein Sonderfall und die LDP ist in Basel ein Sonderfall.»

Dass sich die Partei so gut halten kann, habe sicherlich damit zu tun, dass sie in Basel zu den ältesten Parteien gehört. Eine «Daig-Partei» sei man deswegen aber nicht. «Ich bin das beste Beispiel dafür: Mein Vater war Drämmler aus dem Kanton Fribourg und meine Mutter ist aus Norddeutschland zugewandert.» Aber er muss trotzdem zugeben: «Ein Funken Wahrheit steckt natürlich schon in diesem Klischee.»

Smartspider
Legende: So tickt die Basler LDP: Smartspider der Liberalen. Total haben bereits 47 der 100 Kandidierenden die Fragen vollständig ausgefüllt. smartvote.ch

Bei der LDP herrsche ein «urliberaler Geist», sagt Auderset. Im Gegensatz zu anderen Parteien sei man frei von Ideologien und versuche, auf Entwicklungen zu reagieren. «Wir sind nicht die lautesten und ändern unsere Einstellung nicht ständig. Wir machen konsequente und sachbezogene Politik. Ich denke, das kommt bei den Leuten gut an».

Wir machen konsequente und sachbezogene Politik. Ich denke, das kommt bei den Leuten gut an.
Autor: André AudersetGrossrat LDP BS

Die LDP konnte ihren Wähleranteil in den letzten Jahren stetig erhöhen. Mittlerweile ist sie die zweitgrösste bürgerliche Partei im Grossen Rat, hinter der SVP. Das freue ihn, sagt Auderset, aber: «Bis jetzt haben wir die Sitze immer den anderen bürgerlichen Parteien weggenommen. Wir würden sie aber lieber bei der SP oder den Grünen 'räubern'».

Die Basler LDP

Box aufklappenBox zuklappen

Die Basler LDP hat im Grossen Rat 15 Sitze - gleichviele wie die SVP. Die beiden Parteien gehören damit zu den wählerstärksten bürgerlichen Parteien im Kanton Basel-Stadt. Bei den letzten Wahlen konnte die LDP vier Sitze zulegen und war damit Wahlgewinnerin im 2016. In der Regierung ist die LDP mit Erziehungsdirektor Conradin Cramer vertreten. Cramer tritt bei den Regierungsratswahlen zusammen mit Stephanie Eymann an.

Kritisch äussert sich Auderset zu den Stadtklima-Initiativen, die in Basel eingereicht wurden. Diese sehen unter anderem vor, dass jedes Jahr ein Prozent der Strassenflächen für Velowege oder Bäume umgenutzt wird. «Schon jetzt verschwinden wegen neuen Normen oder Bedingungen ständig Parkplätze. Jetzt noch einen draufsetzen ist total unnötig und auch kontraproduktiv», sagt Auderset. «Schauen Sie nur mal die Cargobikes an, die brauchen auch Asphalt, die fahren nicht auf Bäumen.» Man könne den Verkehr nicht einfach aus der Stadt ausschliessen.

Regionaljournal Basel, 06:32 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen