Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Frauen in der Politik – es werden mehr abspielen. Laufzeit 07:01 Minuten.
Aus 10vor10 vom 01.04.2019.
Inhalt

Wahljahr 2019 Das Stimmvolk will mehr Frauen im Parlament

Die Schweiz fiebert den National- und Ständeratswahlen entgegen. Beim Stimmvolk zeichnet sich ein klarer Trend ab: Die Bevölkerung wünscht sich mehr Frauen im Parlament.

Bei den diesjährigen Parlamentswahlen in den Kantonen Zürich, Baselland, Luzern und Appenzell Ausserrhoden ist der Anteil gewählter Frauen stets gestiegen. In all diesen Kantonen liegt er mittlerweile bei mindestens einem Drittel.

Frauenanteil_im_Kantonsparlament_Veraenderung

Wird sich dieser Trend fortsetzen? Die am Wochenende bevorstehende Wahl im Tessin sowie die eidgenössischen Wahlen im Herbst werden die Antwort bringen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beni Fuchs (Beni Fuchs)
    Aber dann nicht nur Wirtschaftspowerfrauen, die die Männerideologie nachäffen, wünschte mir mehr wirkliche Frauenpower mit weiblicher Sichtweise. Ansonsten ist die ganze Diskussion eh für die Katz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
      Herr Fuchs, das ist nicht so einfach, da müssen Männer auch die Grösse haben Platz zu machen, doch da spielen die Banden. Ich würde gerne wissen auf wie vielen Wahllisten die Frauen die oberen drei Plätze belegen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Frei (Piotr)
    Frauen oder Männer? Das scheint mir eigentlich eher zweitrangig zu sein. Wichtig ist, dass das Stimmvolk keine „Schwätzer“ wählt, sondern Politiker - egal ob links oder rechts, - die parteiübergreifend etwas bewegen können und zusammen Lösungen finden. Keine Selbstdarsteller mehr, die nur nach Parteibüchlein politisieren, sondern engagiert Sachpolitik betreiben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. Pip (W. Pip)
    Wie man aufgrund der Wahlresultate in den betr. Kantonen auf die Aussage "das Stimmvolk will mehr Frauen im Parlament" kommt , ist mir ein Rätsel. Es standen mehr Frauen zu Auswahl, das Volk hat sie als wählbar akzeptiert. Das man aber daraus einen Imperativ für mehr Frauen ableitet, ist schlicht nicht zulässig und tendenziöse Propaganda!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen