Zum Inhalt springen

Wassermotorräder am Genfersee Letzte Jet-Ski-Bastion vor dem Aus

Legende: Audio Am Genfersee droht das Aus für Jet-Skiing abspielen. Laufzeit 2:18 Minuten.
2:18 min, aus HeuteMorgen vom 04.08.2018.
  • Auf Schweizer Seen sind Jet-Skis verboten.
  • Einzige Ausnahme im Moment: der Genfersee, wo man auf französischer Seite Jet-Skis mieten kann.
  • Ein neues Abkommen will nun die Wassermotorräder ganz vom See verbannen.

Abkommen zwischen Schweiz und Frankreich

Es dürfte wohl der letzte Sommer sein, dass Jet-Skis über den Genfersee flitzen. Denn ein neues Abkommen zwischen der Schweiz und Frankreich soll die Vorschriften vereinheitlichen und Jet-Skis auf dem ganzen Genfersee verbieten. Die einen freuts, die anderen nicht.

Vis-à-vis von Lausanne auf der französischen Seite des Genfersees, Pascal Guarnieri parkiert seinen Jet-Ski am Steg. In Frankreich können Jet-Skis als Freizeitboote immatrikuliert werden, in der Schweiz nicht.

Klagen bis vor den Europäischen Gerichtshof

Die Erlaubnis auf dem Genfersee in einer definierten 90 Quadratkilometer grossen Zone damit zu fahren, hat Pascal Guarnieri in jahrelangem Rechtsstreit mit französischen Gerichten erkämpft. Vom geplanten neuen Abkommmen zwischen Frankreich und der Schweiz lasse er sich nicht einschüchtern – sagt er – er werde wenn nötig bis vor den Europäischen Gerichtshof gehen.

Pascal Guarnieri ist offizieller Jet-Ski-Instruktor, der Tandemausfahrten anbietet und Jet-Skis vermietet. Zum Mieten braucht es einen Bootsfahrausweis.

Umweltverbände schlagen Alarm

Ein Jet-Ski- Verbot würde sein Familienunternehmen runieren – das komme nicht in Frage, er wolle arbeiten. Alle Sicherheitsvorschriften würden eingehalten. Er sehe nicht, wo das Problem liege, sagt Pascal Guarnieri. Aus seiner Sicht sind Jet-Skis weder eine Gefahr für Schwimmer oder Boote, noch für die Umwelt.

Letzteres sehen Umweltverbände anders. Alain Gagnaire ist im Vorstand der grenzübergreifenden Vereinigung «für den Schutz des Genfersees». Er sieht in Jet-Skis eine Bedrohung für Tiere und Pflanzen – sei es durch die Wellen, die sie verursachen, aber auch durch den Motor und den Lärm. Seit Jahren kämpft er für ein Jet-Ski Verbot auf dem gesamten Genferseee.

Ähnliche Abkommen mit anderen Ländern

Das überarbeitete Abkommen zwischen der Schweiz und Frankreich soll die Regeln auf dem Genfersee vereinheitlichen. Das neue Schifffahrtsreglement ist noch bis Anfang Oktober in der Vernehmlassung. Bis nächsten Sommer sollen es beide Länder unterzeichnet haben.

Ähnliche Abkommen, die Jet-Skis auf dem ganzen See verbieten, existieren bereits mit Deutschland und Österreich für den Bodensee und mit Italien für die Tessiner Seen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

55 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.