Zum Inhalt springen

Header

Audio
Drohendes Funkloch am Basler Marktplatz
Aus Regional Diagonal vom 12.02.2022. Bild: Keystone
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 13 Sekunden.
Inhalt

Wegen Globus-Umbau Basler Marktplatz fällt in ein Funkloch

Im Zentrum von Basel fällt eine wichtige Mobilfunkantenne der Swisscom aus. Nun wird die Politik aktiv.

Dass man mit dem Mobiltelefon mal keinen Empfang hat, kommt durchaus mal vor. Ungewöhnlich ist jedoch, dass mitten im Zentrum der Stadt Basel Kundinnen und Kunden der Swisscom schon bald in ein Funkloch fallen. Grund dafür ist der Umbau des Warenhauses Globus am Marktplatz. Dieser hat zur Folge, dass die Mobilfunkantenne auf dem Dach des Jugendstilgebäudes neben dem Rathaus wegkommt – zum Nachteil der Swisscom-Kundschaft.

Zuerst dachte ich an einen schlechten Scherz.
Autor: Lorenz Amiet Grossrat SVP BS

«Zuerst dachte ich an einen schlechten Scherz. Dass dies im Jahr 2022 möglich ist, ist doch absurd», enerviert sich SVP-Grossrat Lorenz Amiet. In einem Vorstoss fordert er die Basler Regierung auf, etwas für einen optimalen Mobilfunkempfang in der Innenstadt zu unternehmen. «Das ist unzumutbar auch für das Gewerbe in der Stadt, dass diese Läden nicht mehr erreichbar sind.» Die Regierung müsse nun schnell handeln, fordert Amiet.

Marktplatz
Legende: Der Basler Marktplatz. Das Globus-Gebäude befindet sich links neben dem gelben Haus. Keystone

Swisscom-Sprecherin Anina Merk betont, dass man schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem alternativen Standort sei. «Es ist nicht möglich, auf dem neuen Globus-Dach nach dem Umbau eine neue Antenne zu installieren wegen der Form des Dachs.» Die Suche nach anderen Standorten gestalte sich jedoch als sehr schwierig, erklärt Merk und verweist auf generelle Abwehrhaltung in der Bevölkerung gegenüber neuen Handyantennen.

Es ist paradox. Alle wollen einen möglichst guten Empfang, aber keiner will eine Antenne.
Autor: Annina Merk Sprecherin Swisscom

«Es ist paradox. Alle wollen einen möglichst guten Empfang, aber keiner will eine Antenne.» Man habe auch beim Kanton nachgefragt, ob dieser bereits wäre, auf einem seiner Gebäude beim Marktplatz eine Antenne installieren zu lassen. Doch auch der Kanton habe abgewunken.

In seinem Vorstoss fordert Amiet die Regierung auf, diesen Entscheid nochmals zu überdenken, besitze doch der Kanton mehrere Liegenschaften in der Basler Innenstadt. «Ich kann durchaus nachvollziehen, dass eine Privatperson sein historisches Altstadthaus nicht mit einer Antenne verunstalten will. Aber der Kanton hat dafür geeignete Gebäude an zentraler Lage.» Amiet denkt dabei an den Sitz des kantonalen Finanzdepartements oder des Sicherheitsdepartements, die sich beide nur wenige Meter weg vom Globus-Gebäude befinden.

Swisscom-Shop im Funkloch?

Swisscom-Sprecherin Merk beruhigt indes die Kundinnen und Kunden. Diese hätten auch weiterhin Empfang in der Basler Innenstadt. «Es wird kein Blackout geben, dass niemand mehr telefonieren kann. Die Versorgung wird aber schlechter. Vor allem in den Gebäuden kann es zu Störungen kommen», sagt Merk. Dies dürfte man vor allem beim Datenverkehr spüren. Man hoffe nun, möglichst schnell einen Alternativstandort zu finden.

Dies ist sicher auch im Interesse des Swisscom-Shops, der sich an bester Lage am Marktplatz befindet. Der Werbeslogan «Das beste Netz der Schweiz» dürfte in einem Funkloch schwierig zu erklären sein.

Regional Diagonal 12.02.2022 12:03 Uhr ;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen