Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Weitere Lockerungen in Kraft Das ist seit diesem Wochenende wieder erlaubt

Eine Fahrt mit der Bergbahn, ein Besuch im Zoo oder eine Runde ins Thermalbad? Kein Problem. Die Schweiz darf.

Die Schweiz erhält ab Samstag ein stattliches Paket an Freiheiten zurück. Die nächste Runde der vom Bundesrat erlassenen Lockerungsmassnahmen tritt in Kraft.

Freizeit und Tourismus: Bergbahnen, Campingplätze und touristische Angebote wie Rodelbahnen oder Seilparks sind wieder offen. In den Bergbahnen gelten dieselben Hygiene- und Abstandsregeln wie im öffentlichen Verkehr. Auch Zoos, Freizeitparks, botanische Gärten und Casinos empfangen wieder Besucher. Schwimmbäder und Wellnessanlagen sind wieder geöffnet. Alle Arten von Sport-Trainings sind wieder erlaubt. Discotheken, Nachtclubs und Erotikbetriebe nehmen ihren Betrieb wieder unter Auflagen wieder auf; sie dürfen nicht mehr als 300 Leute empfangen, sollen Präsenzlisten führen und müssen um Mitternacht schliessen.

Restaurantbesuch: In Restaurants ist die Beschränkung der Gruppengrösse auf vier Personen aufgehoben. Billard oder Live-Musik sind wieder möglich. Die Betriebe sind aber bei Gruppen von über vier Personen verpflichtet, die Kontaktdaten eines Gastes pro Tisch aufzunehmen. Sitzen bleibt Pflicht. Sperrstunde ist auch hier um Mitternacht.

Veranstaltungen: Private und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen finden wieder statt. Dazu zählen Familienanlässe, Messen, Konzerte, Theatervorstellungen und Filmvorführungen, aber auch politische Kundgebungen. Mit Beschränkung der Teilnehmerzahl dürfen auch Ferienlager wieder stattfinden. Über das weitere Vorgehen bei Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen wird am 24. Juni entschieden. Anlässe mit über 1000 Personen bleiben bis Ende August untersagt.

Weiterführende Schulen: Präsenzunterricht in Mittel-, Berufs- und Hochschulen wird der Präsenzunterricht wieder aufgenommen. Wie genau dieser umgesetzt werden soll, entscheiden die Kantone.

Einreisen: Wer international reisen will (und keine Sondergenehmigung hat), muss sich noch eine Woche gedulden. Am 15. Juni öffnet die Schweiz dann die Grenzen zu allen EU- und Efta-Staaten – und nicht nur zu Deutschland, Frankreich und Österreich wie ursprünglich geplant.

Die neusten Lockerungen stehen im Zeichen der Kampagnen-Farbe blau. In dieser Phase steht laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) nach einer Infektion mit dem neuen Coronavirus das Kontakt-Verfolgen im Vordergrund.

G_200619_Bundesrat_Ausstiegsfahrplan_ysoWeiterhin giltAb 15. JuniAb 20. JuniAb 22. JuniDeutschland, Frankreich und ÖsterreichPräsenzunterrichtan Mittel-, Berufs-und HochschulenZoos,botanische GärtenTheater, KinosVeranstaltungenmit bis zu300 PersonenBergbahnenTrainings füralle SportartenGrössere Gruppenin RestaurantsCampingplätzeFerienlager(max. 300 Personen)Schwimmbäderund WellnessDiscotheken,Nachtclubs undErotikbetriebeSpontaneVersammlungen bis max. 30 PersonenGottesdienste und Feiern allerReligionenMuseen, BibliothekenobligatorischeSchulen(Kantone entscheiden)kompletterDetailhandelGastronomier 4er-GruppenöffentlicherVerkehrSporttrainings imBreiten- undLeistungssportReisebürosschrittweiseLockerung derEinreisebeschränkungCoiffeure, Kosmetik-und Massagesalonsambulante BehandlungenSpitäler, Arztpraxen,PhysiotherapieBeerdigungenim grösserenKreisGartenbedarf,Blumenläden &BaumärkteQuelle: Bundesrat, 19.06.20Ausstiegsfahrplan des Bundesrats
Video
Aus dem Archiv: Grosser Lockerungsschritt in der Schweiz
Aus Tagesschau vom 27.05.2020.
abspielen

SRF 4 News, 6.6.2020, 8 Uhr; ;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.