Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Wirkung von CBD wird sehr geschätzt abspielen. Laufzeit 02:47 Minuten.
Aus Rendez-vous vom 28.01.2019.
Inhalt

Zwei Jahre CBD auf dem Markt Kranke helfen sich mit Cannabidiol

Der Grossteil der Konsumenten ist jung und raucht das legale Cannabis anstelle von Marihuana. Doch nicht nur.

Sucht Schweiz wurde vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) beauftragt, zum CBD-Cannabis in der Schweiz eine Standortbestimmung vorzunehmen. Die nun vorliegende Bilanz ist zwar nicht repräsentativ, aber sie zeigt: Das medizinische Cannabis kommt an. Kranke Menschen konsumieren am meisten und geben dafür auch am meisten Geld aus. Auch ältere Frauen wollen damit ihr Wohlbefinden steigern.

Jugendliche dagegen nehmen CBD als Mittel gegen Stress und Schlafmangel. Und es hilft ihnen, sagt Frank Zobel, Vizedirektor von Sucht Schweiz: «Bei Schlafstörungen, bei Stress, bei Ängsten, bei Schmerzen und bei Symptomen psychischer Störungen wie Depressionen hilft CBD.»

Rauchen ist so oder so schädlich

Der Grossteil der CBD-Konsumenten ist allgemein eher jung und will mit CBD das Verhalten ändern und so weniger vom illegalen Gras konsumieren. Einer Mehrheit der Befragten gelingt das auch. Im Gegensatz zum illegalen Marihuana sind beim Konsumieren des legalen Stoffs keine wesentlichen Risiken bekannt.

Am häufigsten wird das CBD in Form von Blüten, Öl und Tinkturen verlangt. Doch die meisten der Befragten rauchen das Gras, zusammen mit Tabak. Und das sei ganz klar kontraproduktiv, sagt Zobel: «Cannabis mit Tabak gemischt ist schädlich für die Gesundheit. Man meint, man tue sich etwas Gutes, aber es ist schädlich.»

Die Anfangsneugier ist vorbei

Sucht Schweiz hat auch festgestellt, dass der Markt für medizinisches Cannabis schrumpft. Die Preise sinken und Geschäfte müssen schliessen: «Manche Leute waren neugierig auf das legale Cannabis und haben es ausprobiert. Und viele Player wollten damit ein Geschäft machen und haben viel Geld verloren.»

Dennoch werde es weiterhin einen Markt für CBD-Cannabis geben, betont Frank Zobel von Sucht Schweiz. Die Nachfrage sei da. Der Markt könnte kleiner werden, aber er werde nicht ganz verschwinden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Raccuglia Claudia  (hera.ch)
    Ganz klar neuer Markt viel Wildwuchs und viele schrott Produkte aus dem Ausland. Habe mich durchprobiert und muss sagen es gibt drastische Unterschiede. Ich bleibe für meine Beschwerden bei Vaporspirit ist sogar 100% Bio Knospe CBD . Spüre keine Nebenwirkungen mehr wie Ausländische Produkte oder pseudo CH Produkte und es ist ergiebiger und bekömmlicher. Danke an CBD nur so konnte ich die Chemiekeulen der Pharma runterschrauben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI  (igwena ndlovu)
    2tens
    Uebrigens, 2-3 Tropfen zu Beginn bei Schlafstoerung und dann Taeglich erhoehen bis man den gewuenschten Effekt hat.. Selbiges bei Stress und Appetitlosigkeit!
    Viel Erfolg
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI  (igwena ndlovu)
    Ausserdem, Canabis - oel ist einfach selber herzustellen... Kraut mit Blueten und Samen ueber 24 std in Sonnenblumen oder Olivenoel auf ca 80% erhitzt halten (Filterkaffee Maschine = Waermeplatte) genuegt.. absieben und anwenden... fuer Salbe etwas Bienenwachs beifuegen .. (Bienenwachskerzenreste zB). erhitzen bis Wachs fluessig ist und kuehlen lassen.. fertig!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen