Zum Inhalt springen

Header

Video
Circus Monti erhält Schweizer Preis für darstellende Künste
Aus Gesichter & Geschichten vom 10.10.2023.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 7 Sekunden.
Inhalt

«Swiss Performing Arts» Bundesamt für Kultur ehrt Circus Monti

Das Bundesamt für Kultur hat kürzlich die «Swiss Performing Arts»-Awards vergeben. Geehrt wurde auch der Circus Monti.

Am vergangenen Wochenende wurden in Lugano die «Schweizer Preise für Darstellende Kunst» vergeben. Das Bundesamt für Kultur (BAK) vergab zehn Preise, einen davon an einen Zirkus – eine Premiere.

Als erster Zirkus überhaupt erhält der Circus Monti, gegründet 1985, eine der begehrten Auszeichnungen. In erster Linie ist das eine Auszeichnung für die Gründerfamilie Muntwyler. Gleichzeitig ist der Preis aber auch ein Zeichen der Wertschätzung der ganzen Schweizer Zirkuskunst gegenüber.

Der Circus Monti ist Kultur und das wird heute honoriert.
Autor: Nicola und Tobias Muntwyler Dritte «Monti»-Generation

Die Gründer des Circus Monti, Guido und Hildegard Muntwyler, sind mittlerweile beide verstorben. Die Brüder Tobias und Nicola Muntwyler, die in dritten Generation den Zirkus leiten, sind sich sicher, dass sie mit dem Preis eines der Ziele ihrer Grosseltern erreicht haben: «Sie wären stolz. Das haben sie damals gewollt, dass der Circus Monti kein traditioneller 0815-Zirkus ist, sondern Kultur und das wird heute honoriert», sagen sie an der Verleihung.

Die Grenzen zwischen verschiedenen Kulturformen verschwinden und das ist sehr gut.
Autor: Alain Berset Bundespräsident und Kulturminister

Bundespräsident und Kulturminister Alain Berset sieht die Auszeichnung für den Circus Monti als Zeichen für ein progressives Denken in der Schweizer Kulturszene: «Die Grenzen zwischen verschiedenen Formen der Kultur verschwinden und das ist sehr gut. Es erlaubt viel mehr Kreativität. Ich bin froh, dass die Preise diese Entwicklung mitgemacht haben», sagt er nach dem Anlass.

Ein Elternpaar mit erwachsenen Söhnen posiert mit dem Bundespräsidenten vor einer Sponsorenwand.
Legende: Die Familie Monti posiert mit Kulturminister Alain Berset. Instagram / circusmonti

Zehn Preise wurden vergeben

Neben dem Circus Monti, der den «Schweizer Preis für Darstellende Künste» erhält, werden neun weitere Auszeichnungen an Kunstschaffende aus verschiedenen Sparten vergeben. Der Hauptpreis, der «Hans-Reinhardt-Ring», geht an die belgische Choreografin Cindy Van Acker. Sie erhält neben dem Ring auch 100'000 Franken. Die restlichen Preise sind mit je 40'000 Franken dotiert.

Frau hält eine Schatulle mit einem Ring in den Händen.
Legende: Die Choreografin Cindy Van Acker erhält den «Hans-Reinhardt-Ring». Keystone / Pablo Gianinazzi

Eine Auszeichnung an den «Swiss Performing Arts»-Awards ist für alle Kulturschaffenden ein wegweisender Moment, für den Circus Monti und die Schweizer Zirkuswelt ganz besonders. Armelle Fouqueray, die Casterin des Zirkus, sagt: «Weiter so, immer weiter, immer besser.» Der Preis sei nicht nur eine grosse Ehre, sondern auch Motivation für die Zukunft.

SRF 1, Gesichter & Geschichten, 10.10.2023, 18:35 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel